Was im archeoParc wann los ist, finden Sie hier. Manche unserer Veranstaltungen finden jeden Tag statt, andere an einzelnen Tagen. Bitte beachten Sie, dass wir uns Programmänderungen vorbehalten. Bei ungeeigneter Witterung entfällt z.B. das Bogenschießen.

Wie für Gruppen die Teilnahme an den hier genannten Veranstaltungen möglich ist, lesen Sie unter dem Menupunkt Praktische Informationen für Gruppen.

Jeden Tag

jeden Tag | 11:00-16:00 Uhr, zu jeder vollen Stunde Sprache_mehr_48x31pixel_72dpi04 plus_17x13pixel_72dpiErwachseneKind_20x13pixel_72dpiZuschauen_20x13pixel_72dpi
Feuermachen wie Ötzi
Ein archeoParc-Mitarbeiter zeigt, wie Ötzi mit Hilfe von Pyrit, Feuerstein und echtem Zunderschwamm Feuer geschlagen hat.

Im Eintrittspreis enthalten | Dauer: ca. 20 min

jeden Tag | 11:30-16:30 Uhr Sprache_mehr_48x31pixel_72dpi04 plus_17x13pixel_72dpiErwachseneKind_20x13pixel_72dpiMitmachen_17x13pixel_72dpi
Brot backen am Lagerfeuer
Ötzi und seine Zeitgenossen haben kleine Fladenbrote gegessen. Sie wurden in einem Kuppelofen aus Lehm gebacken. So ein Ofen ist im archeoParc nachgebaut. Wir backen Brot um einen Stock gewickelt über der heißen Glut.

Beginn mehrmals am Tag | Im Eintrittspreis enthalten | Dauer: ca. 20 min

jeden Tag | 11:30-16:30 Uhr Sprache_mehr_48x31pixel_72dpi 04 plus_17x13pixel_72dpi ErwachseneKind_20x13pixel_72dpi Mitmachen_17x13pixel_72dpi
Mehlmahlen auf der jungsteinzeitlichen Steinmühle
Getreide bauen wir Menschen in Europa seit 6.000 Jahren an. Ötzi selbst hat bei einer seiner letzten Mahlzeiten Gerste gegessen. Wir mahlen auf einer jungsteinzeitlichen Steinmühle Weizenkörner zu Mehl.

Beginn mehrmals am Tag | Im Eintrittspreis enthalten | Dauer: ca. 10 min

jeden Tag | ab 11:00 Uhr stündlich, letzter Beginn 16:00 Uhr Information_13x13pixel_72dpi Sprache_mehr_48x31pixel_72dpi04 plus_17x13pixel_72dpiErwachseneKind_20x13pixel_72dpi Mitmachen_17x13pixel_72dpi
Bogenschießen am Schießstand
Am Schießstand können Sie ihre ersten Schussversuche mit einem hölzernen Langbogen wie Ötzi ihn verwendet hat, wagen. Nach der Einführung heißt es hier Bogen spannen und Ziele (zwei Scheiben, vier 3D-Tiere) anvisieren.

Beginn mehrmals am Tag | Im Eintrittspreis enthalten | Dauer: ca. 30 min

jeden Tag | ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Beginn 15:30 UhrInformation_13x13pixel_72dpiSprache_mehr_48x31pixel_72dpi04 plus_17x13pixel_72dpiErwachseneKind_20x13pixel_72dpiMitmachen_17x13pixel_72dpi
Einbaum fahren am Steg
Der Einbaum, ein Kanu welches aus einem einzigen Baumstamm gefertigt wird, gehört zu den ältesten Transportmitteln der Welt. Begleitet von einem Mitarbeiter steigen Sie an Bord und probieren aus wie man sich zu Ötzis Zeiten auf dem Wasser fortbewegt hat.

Beginn mehrmals am Tag | Im Eintrittspreis enthalten | Dauer: ca. 10 min

    Mo 17. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Di 18. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 19. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 19. Juni | 14:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Kurzworkshop „Steinzeitküche“

    Untersuchungen an der Gletschermumie berichten uns über die letzten Mahlzeiten von Ötzi. Aus Speiseresten in Töpfen, die in archäologischen Grabungen ans Tageslicht kommen, lassen sich ganze Speisepläne der Urgeschichte rekonstruieren. Wir probieren heute selbst aus, wie es ist, am offenen Feuer in einem Keramiktopf zu kochen. Mit Simone Bacher, Kulturvermittlerin.
    Für diesen Workshop ist der Kauf des Materialsatzes „Steinzeitküche“ im Bookshop erforderlich.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: + 5 Euro (Materialset) | Parcours 2 | Haus Arbon-Bleiche 3 | Dauer: ca. 120 min

    Do 20. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 21. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 22. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 23. Juni | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gejagt, gefällt und gesammelt“

    Was hat Ötzi gegessen und welche Pflanzen und Bäume waren wichtig für die Menschen von damals? Themenführung durch die Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 23. Juni | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 23. Juni | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Porling, Pech und Zunder“

    Themenführung zu Baumpilzen und anderen kleinen Schätzen aus dem Wald, die Ötzi roh oder verarbeitet verwendet hat. In der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ und in der Hausgruppe Alpentäler im Freilichtbereich. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Di 2. Juli | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    So 7. Juli | 10:00 Uhr
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Euregio-Sonntag im archeoParc

    Ab in die Steinzeit heißt es für junge Familien aus Südtirol, Trient und Nordtirol ganz besonders am ersten Sonntag im Monat!

    Vergünstigter Eintritt im archeoParc für alle, die den EuregioFamilyPass mitbringen (vgl. abo+ oder Tiroler Familienpass).

    Keine Anmeldung erforderlich | Am ersten Sonntag im Monat | Mit EuregioFamilyPass | Kosten: 1 Euro pro Kopf | Parcours 1, 2 und 3 | Dauer: nach Belieben

    So 7. Juli | 10:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Vernissage „Wasserführend“

    Die Ausstellung „Wasserführend“ erzählt in Bildern über traditionelle und moderne Bewässerungssysteme bei uns und in anderen Ländern der Welt. Anlässlich der Eröffnung lädt der Museumsverein zum Aperitif mit den Kuratoren der Ausstellung ein.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Besucherzentrum | Parcours 1

    So 7. Juli | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Lindenbast und Rindersehne“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ zu tierischem und pflanzlichem Fasermaterial und deren Verwendung bei Ötzi. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 7. Juli | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Perlen aus Fruchtsteinen fertigen in der Besucherwerkstatt

    Sie blüht weiß und trägt im Herbst dunkelblaue Früchte: die Schlehe. Einen Fruchtstein dieser Pflanze haben Archäologen bei Ötzi gefunden. Dass man in seiner Zeit gerne Perlen aus Fruchtsteinen herstellte, nehmen wir zum Anlass, Ihnen zu zeigen wie das geht. Wer weiß, vielleicht gehören Sie zu unseren geduldigen Besuchern, die mehrere Perlen herstellen und eine „jungsteinzeitliche Halskette“ auffädeln?

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mo 8. Juli | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 8. Juli | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 9. Juli | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Mi 10. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und ein Armband in Leinwandbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 11. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und ein Armband in Leinwandbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 12. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und ein Armband in Leinwandbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 13. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 14. Juli | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 14. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 14. Juli | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Führung „Wie Ötzi zu seinem Namen kam“

    Es vergingen nur wenige Tage nach der Entdeckung von Ötzi am Tisenjoch im Schnalstal bis in Wien findige Journalisten den Namen „Ötzi“ kreierten. Wie Ötzi entdeckt wurde und was der Fund von ihm nach sich zog, erzählt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler in dieser Themenführung in der Dauerausstellung „Der Ötzifund“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 45 min

    So 14. Juli | 15:00 Uhr
    • Guided tour or lecture
    • Children must be accompanied by an adult
    • Multilingual
    • Additional information in the event description

    Guided tour „How Ötzi got his Name“

    Just a few days after the discovery of the mummy up at the Giogo di Tisa ridge some smart journalists from Vienna created the name “Ötzi”. All about the discovery and the effect of the finding tells you Eric Wellenzohn, museum educator in this thematic tour through the permanent exhibition “The discovery of Ötzi”.

    No registration required | Costs: +3€ | Course 1 | Meeting point: main entrance | Duration: approx. 45 min

    So 14. Juli | 15:00 Uhr
    • Visita guidata o presentazione
    • Bambini accompagnati
    • Plurilingue
    • Ulteriori informazioni importanti nella descrizione

    Visita guidata „Ma Ötzi, perchè si chiama così?“

    Solo pochi giorni dopo il ritrovamento della mummia neolitica sul giogo di Tisa in Val Senales dei giornalisti spiritosi viennesi crearono il nome „Ötzi“.Come fu trovato Ötzi e delle conseguenze della scoperta racconta Eric Wellenzohn, mediatore culturale, durante la visita guidata tematica nella mostra “La scoperta”.

    Non occorre la prenotazione | Costo: +3€ | Percorso 1 | Punto d’incontro: Cassa | Durata: ca. 45 min

    So 14. Juli | 16:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum jungsteinzeitlichen Metallguss

    Ötzi trug eine Axt mit einer Klinge aus fast reinem Kupfer bei sich. Wir gießen diese Klinge im sogenannten verlorenen Wachsguss nach, eines der Verfahren, die Ötzi möglicherweise zur Herstellung seiner Kupferklinge angewandt haben könnte. Mit Ernst Gamper, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Häuser Alleshausen-Grundwiesen | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Mo 15. Juli | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 15. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mo 15. Juli | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 16. Juli | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 16. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 17. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 18. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 18. Juli | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zur steinzeitlichen Tonaufbereitung

    Jahrtausende alt ist die Geschichte der Töpferwaren. Der Weg von der Gewinnung der Tonerde bis zum fertigen Tongefäß ist lang. Wie Tonerde gereinigt und für den Brand vorbereitet wird, zeigt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: ca. 45 min

    Fr 19. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 20. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 20. Juli | 16:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Eltern-Kind-Workshop „Waalerschelle“

    In der diesjährigen Sonderausstellung „Wasserführend“ dreht sich alles um die Geschichte der Bewässerung. Wer denkt da nicht an die Waale und den Klang der Waalerschelle? Die beiden archeoParc-Mitarbeiter Stefan Tappeiner und Lena Alber zeigen wie man so ein Wasserrad mit Schelle baut. Für Kinder und Eltern, die gerne an kleinen Wasserläufen spielen und Lust haben, selbst zum Werkzeug zu greifen…

    Anmeldung innerhalb des Vortags um 17:00 Uhr | 75 Euro pro Familie und Waalerschelle | Mehrzweckraum | Parcours 2

    So 21. Juli | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Ötzi, ein Häuptling?!“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ rund um die Frage welchen Status Ötzi in seiner Gesellschaft hatte mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 21. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 21. Juli | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Porling, Pech und Zunder“

    Themenführung zu Baumpilzen und anderen kleinen Schätzen aus dem Wald, die Ötzi roh oder verarbeitet verwendet hat. In der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ und in der Hausgruppe Alpentäler im Freilichtbereich. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 22. Juli | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 22. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mo 22. Juli | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 23. Juli | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 23. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 24. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Do 25. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 26. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 27. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 28. Juli | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Kraft des Feuers“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora Fauna Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 28. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 28. Juli | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gejagt, gefällt und gesammelt“

    Was hat Ötzi gegessen und welche Pflanzen und Bäume waren wichtig für die Menschen von damals? Themenführung durch die Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 28. Juli | 16:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum jungsteinzeitlichen Metallguss

    Ötzi trug eine Axt mit einer Klinge aus fast reinem Kupfer bei sich. Wir gießen diese Klinge im sogenannten verlorenen Wachsguss nach, eines der Verfahren, die Ötzi möglicherweise zur Herstellung seiner Kupferklinge angewandt haben könnte. Mit Ernst Gamper, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Häuser Alleshausen-Grundwiesen | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Mo 29. Juli | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 29. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mo 29. Juli | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 30. Juli | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 30. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 31. Juli | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Do 1. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Beutelchen)

    Die Kunst des Gerbens ist den Menschen seit der Steinzeit bekannt. Damit wurden Tierfelle und Häute haltbar und weich gemacht, sodass man sie zu Kleidung, Zelten und Decken weiterverarbeiten konnte. Auch Ötzis Kleidung bestand aus gegerbtem Leder. Fertigen Sie selbst aus Rothirschleder wie in der Steinzeit einen kleinen runden Beutel! Sie haben hierfür Feuersteinklingen, Bast und Pfrieme aus Hirschgeweih zur Verfügung. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen die Arbeitsschritte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Fr 2. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Beutelchen)

    Die Kunst des Gerbens ist den Menschen seit der Steinzeit bekannt. Damit wurden Tierfelle und Häute haltbar und weich gemacht, sodass man sie zu Kleidung, Zelten und Decken weiterverarbeiten konnte. Auch Ötzis Kleidung bestand aus gegerbtem Leder. Fertigen Sie selbst aus Rothirschleder wie in der Steinzeit einen kleinen runden Beutel! Sie haben hierfür Feuersteinklingen, Bast und Pfrieme aus Hirschgeweih zur Verfügung. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen die Arbeitsschritte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 3. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Beutelchen)

    Die Kunst des Gerbens ist den Menschen seit der Steinzeit bekannt. Damit wurden Tierfelle und Häute haltbar und weich gemacht, sodass man sie zu Kleidung, Zelten und Decken weiterverarbeiten konnte. Auch Ötzis Kleidung bestand aus gegerbtem Leder. Fertigen Sie selbst aus Rothirschleder wie in der Steinzeit einen kleinen runden Beutel! Sie haben hierfür Feuersteinklingen, Bast und Pfrieme aus Hirschgeweih zur Verfügung. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen die Arbeitsschritte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 4. August | 10:00 Uhr
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Euregio-Sonntag im archeoParc

    Ab in die Steinzeit heißt es für junge Familien aus Südtirol, Trient und Nordtirol ganz besonders am ersten Sonntag im Monat!

    Vergünstigter Eintritt im archeoParc für alle, die den EuregioFamilyPass mitbringen (vgl. abo+ oder Tiroler Familienpass).

    Keine Anmeldung erforderlich | Am ersten Sonntag im Monat | Mit EuregioFamilyPass | Kosten: 1 Euro pro Kopf | Parcours 1, 2 und 3 | Dauer: nach Belieben

    So 4. August | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Hüttenbauer“

    Themenführung zu den beiden jungsteinzeitlichen 1:1 Hausmodellen der Hausgruppe Alpentäler (Villanders-Plunacker und Villanuova sul Clisi Monte Covolo) mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 4. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Beutelchen)

    Die Kunst des Gerbens ist den Menschen seit der Steinzeit bekannt. Damit wurden Tierfelle und Häute haltbar und weich gemacht, sodass man sie zu Kleidung, Zelten und Decken weiterverarbeiten konnte. Auch Ötzis Kleidung bestand aus gegerbtem Leder. Fertigen Sie selbst aus Rothirschleder wie in der Steinzeit einen kleinen runden Beutel! Sie haben hierfür Feuersteinklingen, Bast und Pfrieme aus Hirschgeweih zur Verfügung. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen die Arbeitsschritte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 4. August | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 5. August | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 5. August | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Perlen aus Fruchtsteinen fertigen in der Besucherwerkstatt

    Sie blüht weiß und trägt im Herbst dunkelblaue Früchte: die Schlehe. Einen Fruchtstein dieser Pflanze haben Archäologen bei Ötzi gefunden. Dass man in seiner Zeit gerne Perlen aus Fruchtsteinen herstellte, nehmen wir zum Anlass, Ihnen zu zeigen wie das geht. Wer weiß, vielleicht gehören Sie zu unseren geduldigen Besuchern, die mehrere Perlen herstellen und eine „jungsteinzeitliche Halskette“ auffädeln?

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mo 5. August | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 6. August | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 6. August | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Perlen aus Fruchtsteinen fertigen in der Besucherwerkstatt

    Sie blüht weiß und trägt im Herbst dunkelblaue Früchte: die Schlehe. Einen Fruchtstein dieser Pflanze haben Archäologen bei Ötzi gefunden. Dass man in seiner Zeit gerne Perlen aus Fruchtsteinen herstellte, nehmen wir zum Anlass, Ihnen zu zeigen wie das geht. Wer weiß, vielleicht gehören Sie zu unseren geduldigen Besuchern, die mehrere Perlen herstellen und eine „jungsteinzeitliche Halskette“ auffädeln?

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Di 6. August | 18:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    archeoParc-Stammtisch in der Tonzhauser Stube

    Vereinsmitglieder, Mitarbeiter und Freunde treffen sich zum Plaudern. Mit oder ohne Pizza. Am ersten Dienstag im März, August, Oktober und Dezember. Ab 18:00 Uhr.

    Mi 7. August | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zur Destillation von Birkenteer

    An Ötzis Pfeilen und an seiner Axt kam ein Heißkleber zum Einsatz, der aus Birkenrinde hergestellt worden ist. Wir zeigen die Gewinnung des sogenannten Birkenteers im Doppeltopfverfahren, eine Technik, die auch Ötzi angewandt haben könnte. Mit Ernst Gamper, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 7. August | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Perlen aus Fruchtsteinen fertigen in der Besucherwerkstatt

    Sie blüht weiß und trägt im Herbst dunkelblaue Früchte: die Schlehe. Einen Fruchtstein dieser Pflanze haben Archäologen bei Ötzi gefunden. Dass man in seiner Zeit gerne Perlen aus Fruchtsteinen herstellte, nehmen wir zum Anlass, Ihnen zu zeigen wie das geht. Wer weiß, vielleicht gehören Sie zu unseren geduldigen Besuchern, die mehrere Perlen herstellen und eine „jungsteinzeitliche Halskette“ auffädeln?

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Do 8. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kupfer schmieden in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug eine Axt mit einer Kupferklinge bei sich. Sie klopfen, schmieden und schleifen unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Kupferdraht zu einem Schmuckstück wie es auch damals hätte getragen werden können…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 9. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kupfer schmieden in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug eine Axt mit einer Kupferklinge bei sich. Sie klopfen, schmieden und schleifen unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Kupferdraht zu einem Schmuckstück wie es auch damals hätte getragen werden können…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 10. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kupfer schmieden in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug eine Axt mit einer Kupferklinge bei sich. Sie klopfen, schmieden und schleifen unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Kupferdraht zu einem Schmuckstück wie es auch damals hätte getragen werden können…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 11. August | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Führung „Wie Ötzi zu seinem Namen kam“

    Es vergingen nur wenige Tage nach der Entdeckung von Ötzi am Tisenjoch im Schnalstal bis in Wien findige Journalisten den Namen „Ötzi“ kreierten. Wie Ötzi entdeckt wurde und was der Fund von ihm nach sich zog, erzählt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler in dieser Themenführung in der Dauerausstellung „Der Ötzifund“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 45 min

    So 11. August | 11:00 Uhr
    • Guided tour or lecture
    • Children must be accompanied by an adult
    • Multilingual
    • Additional information in the event description

    Guided tour „How Ötzi got his Name“

    Just a few days after the discovery of the mummy up at the Giogo di Tisa ridge some smart journalists from Vienna created the name “Ötzi”. All about the discovery and the effect of the finding tells you Eric Wellenzohn, museum educator in this thematic tour through the permanent exhibition “The discovery of Ötzi”.

    No registration required | Costs: +3€ | Course 1 | Meeting point: main entrance | Duration: approx. 45 min

    So 11. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kupfer schmieden in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug eine Axt mit einer Kupferklinge bei sich. Sie klopfen, schmieden und schleifen unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Kupferdraht zu einem Schmuckstück wie es auch damals hätte getragen werden können…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 11. August | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Porling, Pech und Zunder“

    Themenführung zu Baumpilzen und anderen kleinen Schätzen aus dem Wald, die Ötzi roh oder verarbeitet verwendet hat. In der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ und in der Hausgruppe Alpentäler im Freilichtbereich. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 11. August | 15:00 Uhr
    • Visita guidata o presentazione
    • Bambini accompagnati
    • Plurilingue
    • Ulteriori informazioni importanti nella descrizione

    Visita guidata „Ma Ötzi, perchè si chiama così?“

    Solo pochi giorni dopo il ritrovamento della mummia neolitica sul giogo di Tisa in Val Senales dei giornalisti spiritosi viennesi crearono il nome „Ötzi“.Come fu trovato Ötzi e delle conseguenze della scoperta racconta Eric Wellenzohn, mediatore culturale, durante la visita guidata tematica nella mostra “La scoperta”.

    Non occorre la prenotazione | Costo: +3€ | Percorso 1 | Punto d’incontro: Cassa | Durata: ca. 45 min

    So 11. August | 16:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum jungsteinzeitlichen Metallguss

    Ötzi trug eine Axt mit einer Klinge aus fast reinem Kupfer bei sich. Wir gießen diese Klinge im sogenannten verlorenen Wachsguss nach, eines der Verfahren, die Ötzi möglicherweise zur Herstellung seiner Kupferklinge angewandt haben könnte. Mit Ernst Gamper, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Häuser Alleshausen-Grundwiesen | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Mo 12. August | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 12. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Globularflöte aus Ton herstellen in der Besucherwerkstatt

    Aus verschiedenen Ausgrabungen sind uns jungsteinzeitliche Gefäßflöten aus Ton bekannt. Wir laden Sie ein, selbst ein solches Musikinstrument herzustellen und zeigen Ihnen wie Sie ihm mit der richtigen Anblastechnik Töne entlocken können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Mo 12. August | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 13. August | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 13. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Globularflöte aus Ton herstellen in der Besucherwerkstatt

    Aus verschiedenen Ausgrabungen sind uns jungsteinzeitliche Gefäßflöten aus Ton bekannt. Wir laden Sie ein, selbst ein solches Musikinstrument herzustellen und zeigen Ihnen wie Sie ihm mit der richtigen Anblastechnik Töne entlocken können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Mi 14. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Globularflöte aus Ton herstellen in der Besucherwerkstatt

    Aus verschiedenen Ausgrabungen sind uns jungsteinzeitliche Gefäßflöten aus Ton bekannt. Wir laden Sie ein, selbst ein solches Musikinstrument herzustellen und zeigen Ihnen wie Sie ihm mit der richtigen Anblastechnik Töne entlocken können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Do 15. August | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Hüttenbauer“

    Themenführung zu den beiden jungsteinzeitlichen 1:1 Hausmodellen der Hausgruppe Alpentäler (Villanders-Plunacker und Villanuova sul Clisi Monte Covolo) mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Do 15. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Globularflöte aus Ton herstellen in der Besucherwerkstatt

    Aus verschiedenen Ausgrabungen sind uns jungsteinzeitliche Gefäßflöten aus Ton bekannt. Wir laden Sie ein, selbst ein solches Musikinstrument herzustellen und zeigen Ihnen wie Sie ihm mit der richtigen Anblastechnik Töne entlocken können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Do 15. August | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Fr 16. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 17. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 18. August | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Kraft des Feuers“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora Fauna Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 18. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 18. August | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gejagt, gefällt und gesammelt“

    Was hat Ötzi gegessen und welche Pflanzen und Bäume waren wichtig für die Menschen von damals? Themenführung durch die Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 19. August | 08:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Schnalser Kindersommer

    Auch heuer gibt es wieder Kinder-Ferienbetreuung im archeoParc! Wir freuen uns, zusammen am Lagerfeuer zu kochen, zu werkeln, Einbaum zu fahren, Bögen zu bauen und Abenteuer zu erleben. Seid ihr mit dabei?
    Mehr Informationen

    Jede Woche von Montag bis Freitag von 8:00-16:00 Uhr | 90 Euro pro Woche | Solange Plätze verfügbar sind, Anmeldung innerhalb Donnerstag der Vorwoche möglich

    https://www.archeoparc.it/nachrichten/#18258

    Mo 19. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mo 19. August | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 20. August | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 20. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 21. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 22. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 23. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Fr 23. August | 14:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Kurzworkshop „Steinzeitküche“

    Untersuchungen an der Gletschermumie berichten uns über die letzten Mahlzeiten von Ötzi. Aus Speiseresten in Töpfen, die in archäologischen Grabungen ans Tageslicht kommen, lassen sich ganze Speisepläne der Urgeschichte rekonstruieren. Wir probieren heute selbst aus, wie es ist, am offenen Feuer in einem Keramiktopf zu kochen. Mit Simone Bacher, Kulturvermittlerin.
    Für diesen Workshop ist der Kauf des Materialsatzes „Steinzeitküche“ im Bookshop erforderlich.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: + 5 Euro (Materialset) | Parcours 2 | Haus Arbon-Bleiche 3 | Dauer: ca. 120 min

    Sa 24. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 25. August | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Ötzi, ein Häuptling?!“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ rund um die Frage welchen Status Ötzi in seiner Gesellschaft hatte mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 25. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 25. August | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Lindenbast und Rindersehne“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ zu tierischem und pflanzlichem Fasermaterial und deren Verwendung bei Ötzi. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 25. August | 16:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum jungsteinzeitlichen Metallguss

    Ötzi trug eine Axt mit einer Klinge aus fast reinem Kupfer bei sich. Wir gießen diese Klinge im sogenannten verlorenen Wachsguss nach, eines der Verfahren, die Ötzi möglicherweise zur Herstellung seiner Kupferklinge angewandt haben könnte. Mit Ernst Gamper, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Häuser Alleshausen-Grundwiesen | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Mo 26. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und ein Armband in Leinwandbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mo 26. August | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 27. August | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 27. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und ein Armband in Leinwandbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 28. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und ein Armband in Leinwandbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 29. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Fr 30. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 31. August | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, und Quarzsand einen Schmuckanhänger zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 1. September | 10:00 Uhr
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Euregio-Sonntag im archeoParc

    Ab in die Steinzeit heißt es für junge Familien aus Südtirol, Trient und Nordtirol ganz besonders am ersten Sonntag im Monat!

    Vergünstigter Eintritt im archeoParc für alle, die den EuregioFamilyPass mitbringen (vgl. abo+ oder Tiroler Familienpass).

    Keine Anmeldung erforderlich | Am ersten Sonntag im Monat | Mit EuregioFamilyPass | Kosten: 1 Euro pro Kopf | Parcours 1, 2 und 3 | Dauer: nach Belieben

    So 1. September | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Porling, Pech und Zunder“

    Themenführung zu Baumpilzen und anderen kleinen Schätzen aus dem Wald, die Ötzi roh oder verarbeitet verwendet hat. In der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ und in der Hausgruppe Alpentäler im Freilichtbereich. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 1. September | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Baumfällen“

    Wie haben Steinzeitmenschen Bäume gefällt? An vier Sonntagen im September hat sich das Besucherwerkstatt-Team Holzarbeiten vorgenommen und freut sich auf kleine und große Interessierte, die mitwerken wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 1. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Zwirnbinden in der Besucherwerkstatt (Matte)

    Ötzis Matte und die Scheide seines Dolches wurde mit Hilfe einer Technik hergestellt, die wir „Zwirnbinden“ nennen. Stellen Sie selbst mit dieser wohl ältesten textilbindenden Technik ein kleines Geflecht aus Teichbinsen und Bast her.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    So 1. September | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Porling, Pech und Zunder“

    Themenführung zu Baumpilzen und anderen kleinen Schätzen aus dem Wald, die Ötzi roh oder verarbeitet verwendet hat. In der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ und in der Hausgruppe Alpentäler im Freilichtbereich. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 1. September | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Hüttenbauer“

    Themenführung zu den beiden jungsteinzeitlichen 1:1 Hausmodellen der Hausgruppe Alpentäler (Villanders-Plunacker und Villanuova sul Clisi Monte Covolo) mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 2. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Zwirnbinden in der Besucherwerkstatt (Matte)

    Ötzis Matte und die Scheide seines Dolches wurde mit Hilfe einer Technik hergestellt, die wir „Zwirnbinden“ nennen. Stellen Sie selbst mit dieser wohl ältesten textilbindenden Technik ein kleines Geflecht aus Teichbinsen und Bast her.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Mo 2. September | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 3. September | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour mit Simon Messner

    Mit Simon, Spross aus der Messner-Familie, und Bergführer Robert geht es über den Schnalstaler Gletscher zur Ötzifundstelle.

    Anmeldung und Information zur Tour

     

    Di 3. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Zwirnbinden in der Besucherwerkstatt (Matte)

    Ötzis Matte und die Scheide seines Dolches wurde mit Hilfe einer Technik hergestellt, die wir „Zwirnbinden“ nennen. Stellen Sie selbst mit dieser wohl ältesten textilbindenden Technik ein kleines Geflecht aus Teichbinsen und Bast her.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Di 3. September | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum steinzeitlichen Trocknen von Fleisch

    Dass Ötzi Trockenfleisch gegessen hatte, entdeckten Forscher bei der Untersuchung seines Magens. Philipp Schraut, Kulturvermittler, erzählt über Methoden der Lebensmittelkonservierung in der Steinzeit und zeigt wie Fleisch am Feuer getrocknet wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Große Feuerstelle | Parcours 3 | Dauer: ca. 45 min

    Mi 4. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Zwirnbinden in der Besucherwerkstatt (Matte)

    Ötzis Matte und die Scheide seines Dolches wurde mit Hilfe einer Technik hergestellt, die wir „Zwirnbinden“ nennen. Stellen Sie selbst mit dieser wohl ältesten textilbindenden Technik ein kleines Geflecht aus Teichbinsen und Bast her.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Do 5. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 6. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 6. September | 19:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene

    Longnight im archeoParc (Korrnrliadr)

    Longnight im archeoParc (Korrnrliadr)

    Bonfire, drinks and music – Lust auf einen Tagesausklang am Lagerfeuer? Während Sie die Ausstellungen besuchen und das Cafeteria-Team für kühle Getränke sorgt, kümmern sich ab 20:30 Uhr drei passionierte Musiker aus dem Obervinschgau um passende Musik: Sie spielen und singen selbstkomponierte Lieder in der hiesigen Mundart. Es geht um vergangene Zeiten, um ein fahrendes Volk aus dem Vinschgau, die Karrner. Daher kommt der Name „Korrnrliadr“ (dial. Karrner-Lieder).

    Ernst Thoma – guitar, voice
    Martha Rauner Stecher – voice
    Hannes Ortler – clarinet, melodica, flute, ocarina

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Große Feuerstelle | Parcours 3 | Bei ungeeigneter Witterung im Hauptgebäude | Veranstaltung im Auftrag des Tourismusverein Schnalstal | Einlass ab 19:00 Uhr

    Sa 7. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schwirrholz schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Flache ovale Gegenstände aus Holz oder Knochen, die an einer Schnur in der Luft gewirbelt werden, nennt man „Schwirrgeräte“. Die mit ihnen erzeugten Geräusche hört man über weite Strecken. Schwirrgeräte sind seit der Altsteinzeit bekannt und werden heute noch in manchen traditionellen Kulturen benutzt. Aus einem Stück Weichholz schnitzen Sie Ihr eigenes Schwirrholz und lauschen seinen tiefen, kaum lokalisierbaren Tönen…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 8. September | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 8. September | 11:00 Uhr
    • Visita guidata o presentazione
    • Bambini accompagnati
    • Plurilingue
    • Ulteriori informazioni importanti nella descrizione

    Visita guidata „Ma Ötzi, perchè si chiama così?“

    Solo pochi giorni dopo il ritrovamento della mummia neolitica sul giogo di Tisa in Val Senales dei giornalisti spiritosi viennesi crearono il nome „Ötzi“.Come fu trovato Ötzi e delle conseguenze della scoperta racconta Eric Wellenzohn, mediatore culturale, durante la visita guidata tematica nella mostra “La scoperta”.

    Non occorre la prenotazione | Costo: +3€ | Percorso 1 | Punto d’incontro: Cassa | Durata: ca. 45 min

    So 8. September | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Baumfällen“

    Wie haben Steinzeitmenschen Bäume gefällt? An vier Sonntagen im September hat sich das Besucherwerkstatt-Team Holzarbeiten vorgenommen und freut sich auf kleine und große Interessierte, die mitwerken wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 8. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Wie Ötzi schneiden Sie Rothirschleder mit Abschlägen aus Feuerstein in Streifen und arbeiten daraus mit Hilfe einer Technik seiner Zeit (zwirnen) ein „jungsteinzeitliches Armband“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    So 8. September | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Führung „Wie Ötzi zu seinem Namen kam“

    Es vergingen nur wenige Tage nach der Entdeckung von Ötzi am Tisenjoch im Schnalstal bis in Wien findige Journalisten den Namen „Ötzi“ kreierten. Wie Ötzi entdeckt wurde und was der Fund von ihm nach sich zog, erzählt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler in dieser Themenführung in der Dauerausstellung „Der Ötzifund“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 45 min

    So 8. September | 15:00 Uhr
    • Guided tour or lecture
    • Children must be accompanied by an adult
    • Multilingual
    • Additional information in the event description

    Guided tour „How Ötzi got his Name“

    Just a few days after the discovery of the mummy up at the Giogo di Tisa ridge some smart journalists from Vienna created the name “Ötzi”. All about the discovery and the effect of the finding tells you Eric Wellenzohn, museum educator in this thematic tour through the permanent exhibition “The discovery of Ötzi”.

    No registration required | Costs: +3€ | Course 1 | Meeting point: main entrance | Duration: approx. 45 min

    Mo 9. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Wie Ötzi schneiden Sie Rothirschleder mit Abschlägen aus Feuerstein in Streifen und arbeiten daraus mit Hilfe einer Technik seiner Zeit (zwirnen) ein „jungsteinzeitliches Armband“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Mo 9. September | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 10. September | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 10. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Wie Ötzi schneiden Sie Rothirschleder mit Abschlägen aus Feuerstein in Streifen und arbeiten daraus mit Hilfe einer Technik seiner Zeit (zwirnen) ein „jungsteinzeitliches Armband“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Mi 11. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Mit Leder arbeiten in der Besucherwerkstatt (Armband)

    Wie Ötzi schneiden Sie Rothirschleder mit Abschlägen aus Feuerstein in Streifen und arbeiten daraus mit Hilfe einer Technik seiner Zeit (zwirnen) ein „jungsteinzeitliches Armband“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Do 12. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Perlen)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Aus anderen archäologischen Grabungen kennt man kleine Figuren und Schmuckperlen aus Stein. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen wie aus einem Specksteinrohling mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein eine hübsche kleine Perle wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Fr 13. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Perlen)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Aus anderen archäologischen Grabungen kennt man kleine Figuren und Schmuckperlen aus Stein. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen wie aus einem Specksteinrohling mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein eine hübsche kleine Perle wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Fr 13. September | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum steinzeitlichen Fischräuchern

    Ötzi und seine Zeitgenossen haben Lebensmittel getrocknet, gedörrt und geräuchert, um sie länger haltbar zu machen. Ernst Gamper, Kulturvermittler und Fischer, zeigt wie man mit Hilfe eines Räucherofens Fische, in diesem Fall Saiblinge, zubereitet hat.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: ca. 45 min

    Sa 14. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Perlen)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Aus anderen archäologischen Grabungen kennt man kleine Figuren und Schmuckperlen aus Stein. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen wie aus einem Specksteinrohling mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein eine hübsche kleine Perle wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    So 15. September | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Lindenbast und Rindersehne“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ zu tierischem und pflanzlichem Fasermaterial und deren Verwendung bei Ötzi. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 15. September | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Baumfällen“

    Wie haben Steinzeitmenschen Bäume gefällt? An vier Sonntagen im September hat sich das Besucherwerkstatt-Team Holzarbeiten vorgenommen und freut sich auf kleine und große Interessierte, die mitwerken wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 15. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Perlen)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Aus anderen archäologischen Grabungen kennt man kleine Figuren und Schmuckperlen aus Stein. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen wie aus einem Specksteinrohling mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein eine hübsche kleine Perle wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    So 15. September | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Kraft des Feuers“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora Fauna Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 16. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mo 16. September | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 17. September | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 17. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 18. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 18. September | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zur steinzeitlichen Tonaufbereitung

    Jahrtausende alt ist die Geschichte der Töpferwaren. Der Weg von der Gewinnung der Tonerde bis zum fertigen Tongefäß ist lang. Wie Tonerde gereinigt und für den Brand vorbereitet wird, zeigt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: ca. 45 min

    Do 19. September | 10:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Ötzitag (freier Eintritt)

    Heute vor 28 Jahren entdeckten Erika und Helmut Simon Ötzi. Feiern Sie mit uns seinen „Geburtstag“ mit stündlichen Führungen und einem Willkommensgeschenk.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Parcours 1, 2 und 3

    Do 19. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Farbe herstellen in der Besucherwerkstatt

    Aus bunten Erden und anderen farbigen Rohstoffen stellten die Steinzeitmenschen Farben her. Sie probieren aus, wie man mit Hilfe von zwei Steinen feines Farbpulver zerreibt und wie man daraus eine dickflüssige Paste macht, die wasserfest ist. Die Tonscherbe, die sie mit Ihren selbsthergestellten Farben bemalen, nehmen Sie sich als Erinnerung mit nach Hause.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 40 min

    Fr 20. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 21. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 22. September | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gejagt, gefällt und gesammelt“

    Was hat Ötzi gegessen und welche Pflanzen und Bäume waren wichtig für die Menschen von damals? Themenführung durch die Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 22. September | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Baumfällen“

    Wie haben Steinzeitmenschen Bäume gefällt? An vier Sonntagen im September hat sich das Besucherwerkstatt-Team Holzarbeiten vorgenommen und freut sich auf kleine und große Interessierte, die mitwerken wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 22. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Weiden flechten in der Besucherwerkstatt

    Aus frisch geschnittenen und eingeweichten Weidenruten werden seit der Steinzeit Körbe, Zäune und vieles mehr geflochten. Auch Fischfangkörbe, sogenannte Reusen, stellten die Menschen auf diese Weise her. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie selbst das Modell einer Weidenreuse, das Sie zuhause z.B. als Rankhilfe für Blumen verwenden können.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 22. September | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Ötzi, ein Häuptling?!“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ rund um die Frage welchen Status Ötzi in seiner Gesellschaft hatte mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 23. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Keramik verzieren in der Besucherwerkstatt

    Manchmal finden Archäologen Keramikreste mit vertieften farbigen Verzierungen (Inkrustationen). Wie die Menschen in der Ötzizeit diese Muster geritzt und ausgefüllt haben, probieren Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler selbst aus.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Mo 23. September | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 24. September | 06:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 24. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Keramik verzieren in der Besucherwerkstatt

    Manchmal finden Archäologen Keramikreste mit vertieften farbigen Verzierungen (Inkrustationen). Wie die Menschen in der Ötzizeit diese Muster geritzt und ausgefüllt haben, probieren Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler selbst aus.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Mi 25. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Keramik verzieren in der Besucherwerkstatt

    Manchmal finden Archäologen Keramikreste mit vertieften farbigen Verzierungen (Inkrustationen). Wie die Menschen in der Ötzizeit diese Muster geritzt und ausgefüllt haben, probieren Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler selbst aus.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Do 26. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Keramik verzieren in der Besucherwerkstatt

    Manchmal finden Archäologen Keramikreste mit vertieften farbigen Verzierungen (Inkrustationen). Wie die Menschen in der Ötzizeit diese Muster geritzt und ausgefüllt haben, probieren Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler selbst aus.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Fr 27. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Modellbogen schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug unter anderem einen halbfertigen Bogen aus Eibenholz mit sich. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie aus einem Stück Holz ein Bogen wird. Sie arbeiten dabei mit einem 20 cm langen Holzrohling von der Hasel und – nach Ihrem Geschmack – mit einem Feuersteinabschlag oder mit einem modernen Schnitzmesser.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 28. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Modellbogen schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug unter anderem einen halbfertigen Bogen aus Eibenholz mit sich. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie aus einem Stück Holz ein Bogen wird. Sie arbeiten dabei mit einem 20 cm langen Holzrohling von der Hasel und – nach Ihrem Geschmack – mit einem Feuersteinabschlag oder mit einem modernen Schnitzmesser.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 29. September | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 29. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Modellbogen schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug unter anderem einen halbfertigen Bogen aus Eibenholz mit sich. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie aus einem Stück Holz ein Bogen wird. Sie arbeiten dabei mit einem 20 cm langen Holzrohling von der Hasel und – nach Ihrem Geschmack – mit einem Feuersteinabschlag oder mit einem modernen Schnitzmesser.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 29. September | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Führung „Wie Ötzi zu seinem Namen kam“

    Es vergingen nur wenige Tage nach der Entdeckung von Ötzi am Tisenjoch im Schnalstal bis in Wien findige Journalisten den Namen „Ötzi“ kreierten. Wie Ötzi entdeckt wurde und was der Fund von ihm nach sich zog, erzählt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler in dieser Themenführung in der Dauerausstellung „Der Ötzifund“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 45 min

    So 29. September | 15:00 Uhr
    • Guided tour or lecture
    • Children must be accompanied by an adult
    • Multilingual
    • Additional information in the event description

    Guided tour „How Ötzi got his Name“

    Just a few days after the discovery of the mummy up at the Giogo di Tisa ridge some smart journalists from Vienna created the name “Ötzi”. All about the discovery and the effect of the finding tells you Eric Wellenzohn, museum educator in this thematic tour through the permanent exhibition “The discovery of Ötzi”.

    No registration required | Costs: +3€ | Course 1 | Meeting point: main entrance | Duration: approx. 45 min

    So 29. September | 15:00 Uhr
    • Visita guidata o presentazione
    • Bambini accompagnati
    • Plurilingue
    • Ulteriori informazioni importanti nella descrizione

    Visita guidata „Ma Ötzi, perchè si chiama così?“

    Solo pochi giorni dopo il ritrovamento della mummia neolitica sul giogo di Tisa in Val Senales dei giornalisti spiritosi viennesi crearono il nome „Ötzi“.Come fu trovato Ötzi e delle conseguenze della scoperta racconta Eric Wellenzohn, mediatore culturale, durante la visita guidata tematica nella mostra “La scoperta”.

    Non occorre la prenotazione | Costo: +3€ | Percorso 1 | Punto d’incontro: Cassa | Durata: ca. 45 min

    Mo 30. September | 12:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Modellbogen schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Ötzi trug unter anderem einen halbfertigen Bogen aus Eibenholz mit sich. Unsere Kulturvermittler zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie aus einem Stück Holz ein Bogen wird. Sie arbeiten dabei mit einem 20 cm langen Holzrohling von der Hasel und – nach Ihrem Geschmack – mit einem Feuersteinabschlag oder mit einem modernen Schnitzmesser.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mo 30. September | 16:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig

    Aperitivo Ötzi Glacier Tour

    Sie möchten gerne an der Tagestour zur Ötzifundstelle teilnehmen, wissen aber nicht so recht was Sie erwartet? Jeden Montag um 16 Uhr treffen Sie in der archeoParc-Cafeteria Bergführer, Skilehrer oder Mitglieder der alpinen Vereine und erhalten unverbindlich Auskunft zu Verlauf, Dauer und Schwierigkeitsgrad der Tour.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Dauer: ca. 30 min

    Di 1. Oktober | 08:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 1. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Di 1. Oktober | 18:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    archeoParc-Stammtisch in der Tonzhauser Stube

    Vereinsmitglieder, Mitarbeiter und Freunde treffen sich zum Plaudern. Mit oder ohne Pizza. Am ersten Dienstag im März, August, Oktober und Dezember. Ab 18:00 Uhr.

    Mi 2. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 3. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Herstellung eines „Haselnusspfeifchens“ in der Besucherwerkstatt

    Seit wann der Mensch Klänge mit seinem Körper erzeugt, wissen wir nicht. Musikinstrumente wie Pfeifen, Flöten, Rasseln und Trommeln sind seit ca. 40.000 Jahren belegt. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie mit Hilfe eines Feuersteinstichels und eines Schleifsteins ein Pfeifchen aus einer Haselnussschale, wie es schon in der Steinzeit benutzt worden ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 4. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 5. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 6. Oktober | 10:00 Uhr
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Euregio-Sonntag im archeoParc

    Ab in die Steinzeit heißt es für junge Familien aus Südtirol, Trient und Nordtirol ganz besonders am ersten Sonntag im Monat!

    Vergünstigter Eintritt im archeoParc für alle, die den EuregioFamilyPass mitbringen (vgl. abo+ oder Tiroler Familienpass).

    Keine Anmeldung erforderlich | Am ersten Sonntag im Monat | Mit EuregioFamilyPass | Kosten: 1 Euro pro Kopf | Parcours 1, 2 und 3 | Dauer: nach Belieben

    So 6. Oktober | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Hüttenbauer“

    Themenführung zu den beiden jungsteinzeitlichen 1:1 Hausmodellen der Hausgruppe Alpentäler (Villanders-Plunacker und Villanuova sul Clisi Monte Covolo) mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 6. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 6. Oktober | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Holzschindeln spalten“

    Viele Dächer im archeoParc sind mit Holzschindeln gedeckt, weil man solche Schindeln aus verschiedenen archäologischen Grabungen kennt. Wie spalteten die Steinzeitmenschen Holz? Das Besucherwerkstatt-Team hat Holz zum Spalten besorgt und freut sich an den Oktober-Sonntagen auf kleine und große Interessierte, die Holzspalten ausprobieren wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 6. Oktober | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gejagt, gefällt und gesammelt“

    Was hat Ötzi gegessen und welche Pflanzen und Bäume waren wichtig für die Menschen von damals? Themenführung durch die Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 7. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Schmuck aus Muscheln und Holzscheiben herstellen in der Besucherwerkstatt

    Muscheln, Schnecken, Fruchtsteinperlen, Zähne, Holz. Vieles wurde in der Ötzi-Zeit zu Schmuck verarbeitet. Sie schleifen Muscheln und durchbohren Holzscheiben zu Schmuckanhängern und -perlen. Außerdem lernen Sie wie Ötzi aus Bast mit der Zwirn-Technik Schnüre hergestellt hat. Dann heißt es nur noch auffädeln und die „Steinzeitkette“ ist fertig.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Di 8. Oktober | 08:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 8. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 9. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 10. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 10. Oktober | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum steinzeitlichen Keramikbrand in der Grube

    Dass sehr hohe Temperaturen Tongefäße wasserdicht machen, wussten schon unsere Vorfahren in der Steinzeit. Eric Wellenzohn, Kulturvermittler, zeigt wie Keramik in einer mit Steinen ausgelegten Grube gebrannt wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Häuser Arbon-Bleiche | Parcours 2 | Dauer: ca. 45 min

    Do 10. Oktober | 20:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • In deutscher Sprache

    Vortrag zu archäologischen Funden aus dem Schnalstal

    Seit der Entdeckung von Ötzi sind im Schnalstal während der Sommermonate Archäologen unterwegs und suchen nach Spuren unserer Vorfahren. Die beiden Archäologen Dr. Hubert Steiner und Dr. Andreas Putzer stellen die jüngsten Funde vor und geben einen Überblick über die Ur- und Frühgeschichte von Schnals. Nach dem Vortrag lädt der Museumsverein zum Umtrunk.

    Keine Anmeldung erforderlich | Eintritt frei | Cafeteria | Parcours 1 | Einlass ab 19:45 Uhr

    Fr 11. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Feuerstein und Pappelrinde bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Faustmesserchen)

    Mit Feuerstein hat man in der Jungsteinzeit unglaublich viel gemacht: gebohrt, geschabt, geschnitten, geritzt und vieles mehr. Unter Anleitung unserer Kulturvermittler fertigen Sie aus einem Feuersteinabschlag, einem Stück Pappelrinde und „Steinzeitkleber“ ein funktionstüchtiges Faustmesserchen, wie es für die Zeit von Ötzi belegt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 12. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Gürtel)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und einen Gürtel in Ripsbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 13. Oktober | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Die Kraft des Feuers“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora Fauna Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 13. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Gürtel)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und einen Gürtel in Ripsbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 13. Oktober | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Holzschindeln spalten“

    Viele Dächer im archeoParc sind mit Holzschindeln gedeckt, weil man solche Schindeln aus verschiedenen archäologischen Grabungen kennt. Wie spalteten die Steinzeitmenschen Holz? Das Besucherwerkstatt-Team hat Holz zum Spalten besorgt und freut sich an den Oktober-Sonntagen auf kleine und große Interessierte, die Holzspalten ausprobieren wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 13. Oktober | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 14. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Gürtel)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und einen Gürtel in Ripsbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Di 15. Oktober | 08:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 15. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Handweben in der Besucherwerkstatt (Gürtel)

    Weben ist bereits seit der Jungsteinzeit bekannt und seither eine der wichtigsten Kulturtechniken des Menschen. Unsere Kulturvermittler laden Sie ein, diese bis heute wichtige Kulturtechnik selbst auszuprobieren und einen Gürtel in Ripsbindung herzustellen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 16. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Nadel)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, Quarzsand und einem Feuersteinbohrer eine Nadel oder Ahle (Nadel ohne Öhr) zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 16. Oktober | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zur Herstellung von Zunderläppchen zum Feuermachen

    Ötzi trug flauschige Baumpilz-Läppchen bei sich. Sie dienten ihm als Hilfsmittel zum Feuermachen.
    Eric Wellenzohn, Kulturvermittler, zeigt welche Werkzeuge und Arbeitsschritte nötig sind, um das Fruchtfleisch des Echten Zunderpilzes zu einer gebrauchsfertigen Zündhilfe zu verarbeiten.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Haus Brescia-San Polo | Parcours 3 | Dauer: ca. 45 min

    Do 17. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Nadel)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, Quarzsand und einem Feuersteinbohrer eine Nadel oder Ahle (Nadel ohne Öhr) zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Fr 18. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Hirschgeweih bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Nadel)

    In der Steinzeit war Geweih ein beliebtes Material zur Herstellung von Schmuck und Werkzeug. Ötzi etwa trug Hirschgeweihspitzen bei sich. Wir laden Sie ein, sich mit diesem heute eher selten verwendeten Werkstoff bekannt zu machen und in steinzeitlicher Weise daraus mit Steinen, Wasser, Quarzsand und einem Feuersteinbohrer eine Nadel oder Ahle (Nadel ohne Öhr) zu fertigen.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 19. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Holz mit Glut bearbeiten in der Besucherwerkstatt

    Die Holzbearbeitung unter Beihilfe von Glut ist eine uralte Technik. Noch heute machen sich einige Naturvölker die Hitze der Glut zu Nutze, um beispielsweise Kanus aus einem Baumstamm auszubrennen. Entdecken Sie selbst, wie aus Holz, Glut, einem Hornsteinkratzer, Ihrer Puste und Ihren Händen ein Schalengefäß entsteht, wie es Ötzi auch bereits verwendet haben könnte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 20. Oktober | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Lindenbast und Rindersehne“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ zu tierischem und pflanzlichem Fasermaterial und deren Verwendung bei Ötzi. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 20. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Holz mit Glut bearbeiten in der Besucherwerkstatt

    Die Holzbearbeitung unter Beihilfe von Glut ist eine uralte Technik. Noch heute machen sich einige Naturvölker die Hitze der Glut zu Nutze, um beispielsweise Kanus aus einem Baumstamm auszubrennen. Entdecken Sie selbst, wie aus Holz, Glut, einem Hornsteinkratzer, Ihrer Puste und Ihren Händen ein Schalengefäß entsteht, wie es Ötzi auch bereits verwendet haben könnte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 20. Oktober | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Holzschindeln spalten“

    Viele Dächer im archeoParc sind mit Holzschindeln gedeckt, weil man solche Schindeln aus verschiedenen archäologischen Grabungen kennt. Wie spalteten die Steinzeitmenschen Holz? Das Besucherwerkstatt-Team hat Holz zum Spalten besorgt und freut sich an den Oktober-Sonntagen auf kleine und große Interessierte, die Holzspalten ausprobieren wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 20. Oktober | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Porling, Pech und Zunder“

    Themenführung zu Baumpilzen und anderen kleinen Schätzen aus dem Wald, die Ötzi roh oder verarbeitet verwendet hat. In der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ und in der Hausgruppe Alpentäler im Freilichtbereich. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Mo 21. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Holz mit Glut bearbeiten in der Besucherwerkstatt

    Die Holzbearbeitung unter Beihilfe von Glut ist eine uralte Technik. Noch heute machen sich einige Naturvölker die Hitze der Glut zu Nutze, um beispielsweise Kanus aus einem Baumstamm auszubrennen. Entdecken Sie selbst, wie aus Holz, Glut, einem Hornsteinkratzer, Ihrer Puste und Ihren Händen ein Schalengefäß entsteht, wie es Ötzi auch bereits verwendet haben könnte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Di 22. Oktober | 08:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 22. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Holz mit Glut bearbeiten in der Besucherwerkstatt

    Die Holzbearbeitung unter Beihilfe von Glut ist eine uralte Technik. Noch heute machen sich einige Naturvölker die Hitze der Glut zu Nutze, um beispielsweise Kanus aus einem Baumstamm auszubrennen. Entdecken Sie selbst, wie aus Holz, Glut, einem Hornsteinkratzer, Ihrer Puste und Ihren Händen ein Schalengefäß entsteht, wie es Ötzi auch bereits verwendet haben könnte.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Mi 23. Oktober | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Spiralwulstbinden in der Besucherwerkstatt

    Binsen, Bast, eine Nadel und die richtige Technik – mehr brauchen Sie nicht, um ein Körbchen zu fertigen wie es aus jungsteinzeitlichen Grabungen bekannt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 24. Oktober | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Spiralwulstbinden in der Besucherwerkstatt

    Binsen, Bast, eine Nadel und die richtige Technik – mehr brauchen Sie nicht, um ein Körbchen zu fertigen wie es aus jungsteinzeitlichen Grabungen bekannt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 25. Oktober | 14:00 Uhr
    • Zuschauen
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Demonstration zum steinzeitlichen Zerlegen der Jagdbeute

    Ötzi trug Lederkleidung, aß Trockenfleisch und verwendete Werkzeug aus Knochen. Welche Arbeiten nach der Jagd als erstes anfallen stellt unser Mitarbeiter Stefan Tappeiner vor. Der Jäger und Metzger zeigt die Entfernung der Haut und wie der Tierkörper mit Feuersteinklingen in kochfertige Teilstücke zerlegt wird.

    Keine Anmeldung erforderlich | Im Eintrittspreis enthalten | Häuser Parma-Guidorossi | Parcours 3 | Dauer: ca. 45 min

    Fr 25. Oktober | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Spiralwulstbinden in der Besucherwerkstatt

    Binsen, Bast, eine Nadel und die richtige Technik – mehr brauchen Sie nicht, um ein Körbchen zu fertigen wie es aus jungsteinzeitlichen Grabungen bekannt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Sa 26. Oktober | 15:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Spiralwulstbinden in der Besucherwerkstatt

    Binsen, Bast, eine Nadel und die richtige Technik – mehr brauchen Sie nicht, um ein Körbchen zu fertigen wie es aus jungsteinzeitlichen Grabungen bekannt ist.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 27. Oktober | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Ötzi, ein Häuptling?!“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ rund um die Frage welchen Status Ötzi in seiner Gesellschaft hatte mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 27. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    So 27. Oktober | 12:00 Uhr
    • Mitmachen
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Sonntagsprojekt „Holzschindeln spalten“

    Viele Dächer im archeoParc sind mit Holzschindeln gedeckt, weil man solche Schindeln aus verschiedenen archäologischen Grabungen kennt. Wie spalteten die Steinzeitmenschen Holz? Das Besucherwerkstatt-Team hat Holz zum Spalten besorgt und freut sich an den Oktober-Sonntagen auf kleine und große Interessierte, die Holzspalten ausprobieren wollen.

    Keine Anmeldung erforderlich | 12:00 -15:00 Uhr | Im Eintrittspreis enthalten | Am Teich | Parcours 3 | Dauer: nach Belieben

    So 27. Oktober | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig
    • Weitere Informationen in der Beschreibung

    Führung „Wie Ötzi zu seinem Namen kam“

    Es vergingen nur wenige Tage nach der Entdeckung von Ötzi am Tisenjoch im Schnalstal bis in Wien findige Journalisten den Namen „Ötzi“ kreierten. Wie Ötzi entdeckt wurde und was der Fund von ihm nach sich zog, erzählt Eric Wellenzohn, Kulturvermittler in dieser Themenführung in der Dauerausstellung „Der Ötzifund“.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 45 min

    So 27. Oktober | 15:00 Uhr
    • Guided tour or lecture
    • Children must be accompanied by an adult
    • Multilingual
    • Additional information in the event description

    Guided tour „How Ötzi got his Name“

    Just a few days after the discovery of the mummy up at the Giogo di Tisa ridge some smart journalists from Vienna created the name “Ötzi”. All about the discovery and the effect of the finding tells you Eric Wellenzohn, museum educator in this thematic tour through the permanent exhibition “The discovery of Ötzi”.

    No registration required | Costs: +3€ | Course 1 | Meeting point: main entrance | Duration: approx. 45 min

    So 27. Oktober | 15:00 Uhr
    • Visita guidata o presentazione
    • Bambini accompagnati
    • Plurilingue
    • Ulteriori informazioni importanti nella descrizione

    Visita guidata „Ma Ötzi, perchè si chiama così?“

    Solo pochi giorni dopo il ritrovamento della mummia neolitica sul giogo di Tisa in Val Senales dei giornalisti spiritosi viennesi crearono il nome „Ötzi“.Come fu trovato Ötzi e delle conseguenze della scoperta racconta Eric Wellenzohn, mediatore culturale, durante la visita guidata tematica nella mostra “La scoperta”.

    Non occorre la prenotazione | Costo: +3€ | Percorso 1 | Punto d’incontro: Cassa | Durata: ca. 45 min

    Mo 28. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Di 29. Oktober | 08:30 Uhr
    • Trekkingtour
    • Erwachsene
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour

    Die äußerst abwechslungsreiche Tagesrundtour quert den Alpenhauptkamm. Unbestrittener Höhepunkt dieser ganztägigen Gletschertour in Begleitung eines Bergführers ist die Ötzifundstelle am Tisenjoch (3210 m).
    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 29. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Mi 30. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Do 31. Oktober | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Kämme schnitzen in der Besucherwerkstatt

    Die Steinzeit könnte auch Holzzeit heißen, weil dieses Material damals ebenso oder sogar noch häufiger verwendet wurde als Stein. Man hat allerdings viel weniger Artefakte aus Holz gefunden, weil organisches Material, im Gegensatz zu Stein, nur unter bestimmten Bedingungen die Jahrtausende überdauert. Schnitzen Sie unter Anleitung unserer Kulturvermittler einen Holzkamm, wie er schon zu Ötzis Zeiten in Gebrauch war.

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: 40-60 min

    Fr 1. November | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Lindenbast und Rindersehne“

    Themenführung in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ zu tierischem und pflanzlichem Fasermaterial und deren Verwendung bei Ötzi. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Fr 1. November | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    Sa 2. November | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 3. November | 10:00 Uhr
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Euregio-Sonntag im archeoParc

    Ab in die Steinzeit heißt es für junge Familien aus Südtirol, Trient und Nordtirol ganz besonders am ersten Sonntag im Monat!

    Vergünstigter Eintritt im archeoParc für alle, die den EuregioFamilyPass mitbringen (vgl. abo+ oder Tiroler Familienpass).

    Keine Anmeldung erforderlich | Am ersten Sonntag im Monat | Mit EuregioFamilyPass | Kosten: 1 Euro pro Kopf | Parcours 1, 2 und 3 | Dauer: nach Belieben

    So 3. November | 11:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gegerbt und gewoben“

    Themenführung zur Kleidung des Mannes aus dem Eis und seiner Zeitgenossen in der Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“. Mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    So 3. November | 11:30 Uhr
    • Mitmachen
    • Kinder in Begleitung
    • Empfohlenes Alter
    • Mehrsprachig

    Speckstein bearbeiten in der Besucherwerkstatt (Schmuckanhänger)

    Ötzi trug eine gelochte Scheibe aus Kalkstein bei sich. Für Ihre ersten steinzeitliche Schleif-, Bohr- und Gravierversuche eignet sich ein weniger harter Stein besser: der Speckstein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und bleiben Sie dran! Bald schon werden aus den Rohlingen mit Hilfe von Feuersteinbohrern und Sandstein Amulette, Talismane, Tierstatuetten, Schmuckanhänger und vieles andere mehr…

    Keine Anmeldung erforderlich | Beginn ab 11:30 Uhr stündlich, letzter Einlass eine Stunde vor Abendschließung des Freilichtbereichs | Im Eintrittspreis enthalten | Parcours 2 | Dauer: ca. 60 min

    So 3. November | 15:00 Uhr
    • Zuhören
    • Erwachsene
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    Führung „Gejagt, gefällt und gesammelt“

    Was hat Ötzi gegessen und welche Pflanzen und Bäume waren wichtig für die Menschen von damals? Themenführung durch die Dauerausstellung „Flora, Fauna, Mensch“ mit Eric Wellenzohn, Kulturvermittler.

    Keine Anmeldung erforderlich | Kosten: +3€ | Parcours 1 | Treffpunkt: Kasse | Dauer: ca. 60 min

    Di 5. November | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 12. November | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 19. November | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 26. November | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 3. Dezember | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 3. Dezember | 18:00 Uhr
    • Zuhören
    • Kinder in Begleitung
    • Mehrsprachig

    archeoParc-Stammtisch in der Tonzhauser Stube

    Vereinsmitglieder, Mitarbeiter und Freunde treffen sich zum Plaudern. Mit oder ohne Pizza. Am ersten Dienstag im März, August, Oktober und Dezember. Ab 18:00 Uhr.

    Di 10. Dezember | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 17. Dezember | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 31. Dezember | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 7. Januar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 14. Januar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 21. Januar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 28. Januar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 4. Februar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 11. Februar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 18. Februar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 25. Februar | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 3. März | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 10. März | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 17. März | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 24. März | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 31. März | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 7. April | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 14. April | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

    Di 28. April | 08:30 Uhr
    • Skitour
    • Mehrsprachig
    • Anmeldung erforderlich

    Ötzi Glacier Tour Ski

    Die äußerst abwechslungsreiche Skitour führt zum Tisenjoch, wo 1991 Ötzi entdeckt wurde. Sie startet und endet in Kurzras. Für die Teilnahme sind eigene Skitourenausrüstung sowie Skitouren- oder sehr gute Parallelfahrkenntnisse erforderlich.

    Mehr Informationen

    Online anmelden!

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.