↑ Zum Seitenanfang ↑

Nachrichten

  • „Brot. Die Geschichte des Brotbackens“

    Am Sonntag 28. Juni eröffnete die diesjährige Sonderausstellung des archeoParc. Die Ausstellung „Brot“ erzählt von der Geschichte des Brotbackens, von ihren frühesten Anfängen im Orient, über die Weiterentwicklung der Brotbackkunst in den verschiedenen Epochen, bis hin zur heutigen, modernen Produktionsweise. Hat Ötzi Brot gegessen? Seit wann backen wir Menschen Brot? Wie sahen die ersten Backöfen aus? Diesen und ähnlichen Fragen geht das archeoParc-Ausstellungsteam in seiner kleinen Sonderausstellung nach.

    Permalink anzeigen
  • Die archeoParc Brot-Ratespiele

    Was benötigt man alles zum Brotbacken? Wo sind die verschiedenen Brotsorten zu Hause? Aus welchem Getreide läßt sich leckeres Brot backen? Hier findet ihr ein paar Spiele zum Thema Brot, passend zu unserer heurigen Sonderausstellung.

    Viel Spaß beim rätseln!









     

     

    Permalink anzeigen
  • Info COVID-19

    Die Pandemie und Maßnahmen zum Schutz von uns selbst und von anderen begleiten uns seit einigen Monaten ebenso wie das Bemühen um ein respektvolles Miteinander mit Menschen, die mehr Angst vor Infektion haben als wir selbst. Im archeoParc haben wir uns aufgrund der Regelungen der Autonomen Provinz Bozen und unserer Gegebenheiten auf untenstehende Verhaltensregeln und Abwicklungen verständigt.

    Für Ihr Verständnis dankend wünsche ich Ihnen und uns allen alles Gute!
    Johanna Niederkofler

    Öffnungszeiten
    Wir haben im Moment an einzelnen Tagen in der Woche geöffnet. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf de Seiten Praktische Hinweise bzw. Heute.

    Geschlossene Areale und Tagesangebote
    Kino
    Aktivstation „So sah Ötzi aus…“
    Haus Villanuova sul Clisi-Monte Covolo
    Brot backen
    Mehl mahlen

    Vormerkung
    Es ist derzeit keine Vormerkung für den archeoParc-Besuch erforderlich. Um Menschenansammungen an kritischen Orten zu vermeiden, erhalten Sie an der Kasse für manche Tagesangebote eine Platzreservierung für eine bestimmte Uhrzeit, z.B. für die Feuerdemonstration.

    Führungen für Gruppen
    Wer in der nächsten Zeit mit einer Gruppe zu uns kommen möchte und eine Begleitung unsererseits wünscht, kann aus folgenden Angeboten wählen und Termine während unserer aktuellen Öffnungszeiten vormerken:

    c1: Sonderführung „Corona“ für max. 10 Personen
    Dauer: 40 min
    Kosten: Eintritt + 35 Euro Führungspauschale

    c2: Begrüßung und Einführung „Corona“ am Museumsvorplatz
    Dauer: 20 min
    Kosten: Eintritt + 0 Euro

    Unsere regulären Angebote für Gruppen können für zeitnahe Termine und jedenfalls bis zum Ende des nationalen Notstandes nicht gebucht werden. Für Termine z.B. im kommenden Frühjahr nehmen wir hingegen gerne Reservierungen entgegen.

    Veranstaltungen und Events
    Die für heuer geplanten Veranstaltungen Ötzi Glacier Tour mit Thomas Huber samt Rahmenprogramm sowie die 9. Europameisterschaften im Prähistorischen Bogenschießen sind auf den Sommer bzw. Herbst 2021 verschoben. Alle derweil bestätigten Veranstaltungen finden Sie auf der Seite Kalender.

    Verhaltensregeln für den Besuch im archeoParc
    – Gruppenbildung vermeiden und Abstand halten
    – Mund-Nasen-Schutz tragen, wo kein Personenabstand von 1 m möglich ist
    – Hände waschen bzw. desinfizieren

    Am Eingang, in den Toiletten und bei den Mitarbeitern steht Handdesinfektionslotion bereit, falls Sie keine bei sich tragen. Mund-Nasen-Schutz ist ggf. im Bookshop erhältlich.

    Permalink anzeigen
  • Bald startet der Kindersommer

    Schild Kindersommer Schnals im archeoParc<br/>Cartello Estate dei bambini della val Senales presso l’archeoParc<br/>Sign oft he Kids summer school at archeoParc<br/><br/>July 2017

    archeoParc Schnalstal, photo: Johanna Niederkofler

    Es ist nicht mehr weit bis zum 6. Juli… Dann beginnt die erste von sechs Wochen Kindersommer Schnals. Die letzte Woche startet am 10. August. Anmeldungen sind noch bis jeweils Donnerstag der Vorwoche möglich. Am besten bald anmelden, weil es heuer aufgrund der Pandemieschutzbestimmungen weniger Plätze als sonst gibt.

    Informationen und Anmeldung
    Erklärung Gesundheit
    Ansuchen Wegbegleitung Bushaltestelle

    Permalink anzeigen
  • Internationaler Museumstag 2020 online

    Am Sonntag ist Internationaler Museumstag! Manche Kolleginnen und Kollegen von uns haben bereits geöffnet und einige haben geschafft, Teile ihrer für den Tag der Museen geplanten Veranstaltungen online zu stellen. Wo geöffnet ist (freier Eintritt) und wo online Veranstaltungen stattfinden, lesen Sie auf der eigens eingerichteten Website: Amt für Museen und museale Forschung

    Permalink anzeigen
  • Paleofestival 2020 online

    Considerata l’emergenza epidemiologica il Paleofestival di sabato 16 maggio e domenica 17 maggio 2020 a La Spezia non si terrà. Per incontrarsi virtualmente i colleghi del Museo del Castello hanno fatto realizzare dei video:

    16 maggio, ore 16:30

    17 maggio, ore 16:30

    Permalink anzeigen
  • Mitarbeiter/innen gesucht

    Wir brauchen bald Verstärkung im archeoParc:
    Direktionsassistenz (Jahresstelle)
    Barist/in (April-November)
    Besucherbetreuung Freilichtbereich (April-November)
    Besucherbetreuung Freilichtbereich (Juli-August)
    Team Kindersommer (Juli-August)
    Ferialpraktikum (Juli-August)

    Die kompletten Stellenausschreibungen gibt es unter www.archeoparc.it/jobs. Information und Bewerbung innerhalb 15. Jänner: z.H. Johanna Niederkofler, Tel. 0473/67 60 20, info@archeoparc.it.

    Permalink anzeigen
  • Kindersommer 2020

    Zum vierten Mal findet der Kindersommer der Gemeinde Schnals im archeoParc statt. Wie in den letzten Jahren werden wir gemeinsam kochen, werken, Bogen schießen, Einbaum fahren und noch viele weitere Abenteuer erleben. Infos zu den Terminen und Anmeldungen gibt’s hier.

    Schild Kindersommer Schnals im archeoParc<br/>Cartello Estate dei bambini della val Senales presso l’archeoParc<br/>Sign oft he Kids summer school at archeoParc<br/><br/>July 2017

    archeoParc Schnalstal, photo: Johanna Niederkofler

    Permalink anzeigen
  • Besuch der Schnalser Senioren

    Was für ein feiner Nachmittag! Das archeoParc-Team hat sich sehr über den Besuch des KVW Seniorenklubs Schnals am Mittwoch, 9. Oktober gefreut. Danke an Adalbert Weithaler und Team für’s Organisieren und allen, die dabei waren! Elsa Vescovi vom Ausschuss hat uns ein nettes Video geschickt:

     

    Permalink anzeigen
  • 8th Prehistoric Championship in Val Senales valley

    Thank you all for the great weekend spent together! Find here some of the pictures Peter took during these days and download the ranking list.

    See you next year at Val Senales Championship on 26-27 September!

    Find more photos here: Google photo share

    Permalink anzeigen
  • „Feuer für die Götter“

    … ist das Motto des heurigen Europäischen Tages des Denkmals. Das Amt für Bodendenkmäler läd Interessierte ein, am Sonntag, 6. Oktober nach Frangart ins Fundarchiv zu kommen und sich dort archäologische Funde aus vorgeschichtlichen Brandopferplätzen im Südtiroler Raum anzusehen.

    Der Europäische Tag des Denkmals wurde 1991 ins Leben gerufen, um das Interesse an Kulurgütern zu fördern und somit deren Erhaltung zu sichern.
    Infos zum Programm

    Permalink anzeigen
  • Ein kurzer Rückblick auf die erste „Archeoweek“ im Archäologiemuseum

    Zum ersten Mal fand heuer im Südtiroler Archäologiemuseum ein Sommerprogramm speziell für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren statt. Eine Woche lang konnten sich die angemeldeten Kinder mit der Steinzeit und deren Arbeitstechniken auseindersetzen, und haben dabei auch den archeoParc besucht. Hier ein kurzer Bericht dazu!

    Permalink anzeigen
  • Das sind die besten Schützen des Schnalser Turniers 2019!

    Am Wochenende wurde im Schnalstal scharf geschossen! Über 70 Teilnehmer wetteiferten um einen Etappensieg der Europameisterschaft im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleudern.

    Samstag: Beim Bewerb Bogenschießen ging der erste Platz in der Kategorie Herren wie in den Jahren zuvor erneut an Kuno Bay (CH), der zweite Platz entfiel auf Hartmut Herrmann(D), gefolgt von Klaus Zimmermann (D) auf dem dritten Plartz.

    Bei den Damen errang Marlen Mischler (CH) den ersten Platz, gefolgt von Bärbel Berhorst (D) auf Platz zwei und Sabine Mattasch (D) auf Platz drei.

    In der Kategorie Kinder konnte sich dieses Jahr Caspar Zimmermann (D) durchsetzten, Helena Martz (D) belegte den zweiten und Tom Lukas (D) den dritten Platz.

    Sonntag: Ansgar Lukas (D) errang bei den Speerschleuderern in der Kategorie Herren, wie bereits im Jahr zuvor, den ersten Platz. Platz zwei entfiel wieder auf Kurt Mischler (CH) und ebenso ging Platz drei wie im Vorjahr wieder an Fritz Mischler (CH).

    Bei den Damen holte Ursula Räss (CH) den Sieg, Platz zwei ging an Christiane Meinhold (D) und an dritter Stelle platzierte sich Maike Lukas (D).

    In der Kategorie Kinder siegte Caspar Zimmermann (D), der zweite Platz ging an Helena Martz (D) und der dritte an Mattia Cremaschi (I).

    Permalink anzeigen
  • Bogenbauer Franz Tapfer im Rai Interview

    Hören Sie kurz rein in ein Interview mit Franz Tapfer, welches im Zuge der europäischen Meisterschaften im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleuderns aufgenommen wurde. Tapfer, ehemaliger Grundschullehrer aus Kastelbell und freier archeoParc Mitarbeiter erzählt in der Rubrik „Treffpunkt Mensch“ des Senders Rai Südtirol über seine Leidenschaft für urgeschichtliche Kulturtechniken, insbesondere über die Kunst des Bogenbauens und Bogenschießens. Viel Spaß beim Reinhören!

    Permalink anzeigen
  • Feiern Sie mit uns am 19. September den Ötzitag

    Am 19. September 1991 entdeckte das Nürnberger Ehepaar Simon bei einer Wanderung am Schnalser Gletscher einen Leichnam. Wie sich bald herausstellte, handelte es sich hierbei um einen Sensationsfund, denn Ötzi, wie er schnell genannt wurde, besiedelte unserer Gegend vor über 5000 Jahren und gilt somit als älteste Mumie Europas.
    Nun ist es wieder soweit die Kerzen auf Ötzis Geburtstagstorte auszublasen! Feiern Sie mit uns diesen für das Schnalstal so besonderen Tag mit einem umfangreichen Sonderprogramm:

    archeoParc
    freier Eintritt, stündliche Führungen und ein kleines Willkommensgeschenk
    (Infos zum Programm finden Sie hier)

    Schnalstaler Gletscherbahnen
    Sonderkondizionen für die Fahrt auf den Gletscher
    (weitere Infos)

    Tourismusverein Schnalstal
    Filmvorführung „Der Mann aus dem Eis“ um 21:00 Uhr im Haus der Dorfgemeinschaft in Unser Frau
    (weitere Infos)

     

     

    Permalink anzeigen
  • Ötzi Glacier Tour with Simon Messner

    Find here some pictures of the trip to the discovery site of the Iceman on the 3th of September:

    All pictures: Google photo share

    Permalink anzeigen
  • „Korrnerlieder“ am Lagerfeuer

    Lassen sie den Tag am Lagerfeuer ausklingen, und lauschen dabei den faszinierenden Liedern und Gedichten der „Korrner“, eines verarmten Volkes aus dem Vinschgau, welches einst mit Handkarren („Korrn“) durch das Land zog und sich seinen einfachen Lebensunterhalt als Pfannenflicker, Besenbinder, Händler oder Musiker verdiente.
    Die Gedichte und Geschichten in Vinschger Mundart wurden 1978 von Luis Stefan Stecher erstveröffentlicht und daraufhin von Ernst Thoma vertont. Sie handeln vom entbehrungsreichen Leben dieser Menschen, von ihrer Erinnerung an die Heimat die sie verlassen mussten aber auch von der großen Freiheit dieses fahrenden Volkes.

    Ernst Thoma: Gesang und Gitarre
    Martha Rauner Stecher: Gesang
    Hannes Ortler: Klarinette, Clavietta, Flöte und Okarina

    Weitere Informationen zum Konzert am 9. September finden Sie hier

    Permalink anzeigen
  • A visit to the construction site in August 2019!

    Work in Progress!!! The new Archery area and the neolithic house reconstructions of Parma-Via Guidorossi:

    Permalink anzeigen
  • Kindersommer 2019 geht zu Ende

     

    6 Wochen, 50 Kinder, 8 Begleiter, viele spannende Stunden im archeoParc und in der Umgebung… Das muss gefeiert werden! Am 22. August sind alle Kindersommerkinder, die wollen, zu Geschichten am abendlichen Lagerfeuer eingeladen. Anschließend übernachten wir gemeinsam in einem der Steinzeithäuser.

    Und am 23. August feiern wir am frühen Nachmittag mit den Familien. Die Kindersommerkinder der letzten Woche bereiten was Kleines zum Essen vor.

    Für beide Termine erhalten die Kinder und Eltern noch ein Schreiben. Bitte um Anmeldung innerhalb Mittwoch, 20. August. Die Begleiter und das archeoParc-Team freuen sich auf euer Kommen!

     

    Permalink anzeigen
  • Tag der offenen Grabung im Schnalstal

    Seit dem Ötzi Sensationsfund im Jahre 1991 werden im Schnalstal nun immer wieder archäologische Grabungen durchgeführt um die Bedeutung dieses Tales im Laufe der vergangenen Jahrtausende zu untersuchen. Das Südtiroler Archäologiemuseum lädt in diesem Zusammenhang am 15. August zu einem Tag der offenen Grabung ins Schnalstal ein.

    Mehr Informationen finden Sie hier.

    Permalink anzeigen
  • Sondertermin der Ötzi Glacier Tour mit Simon Messner

    Vor kurzem erst aus Pakistan mit zwei erfolgreichen Erstbegehungen im Gepäck zurückgekehrt, begleitet Simon Messner am 3. September gemeinsam mit Bergführer Robert unsere Tour über den Schnalstaler Gletscher zur Ötzifundstelle.

    Anmeldung und Information zur Tour

    Permalink anzeigen
  • “Un viaggio alla scoperta delle vene d’acqua”

    Am Dienstag, 13. August findet um 20:30 in der archeoParc-Cafeteria ein Diavortrag statt: Der Vinschger Fotograf und Autor Gianni Bodini zeigt dabei Fotografien verschiedener Bewässerungssysteme und erzählt von den Besonderheiten dieser Bewässerungskulturen. Dieser Vortrag ist eine Begleitveranstaltung der Sonderausstellung „Wasserführend“. Und findet hauptsächlich in italienischer sprache statt.
    Im Anschluss an den Vortrag lädt der Museumsverein zum Umtrunk und zum Besuch der Sonderausstellung ein. Der Eintritt ist frei.

    Permalink anzeigen
  • Visitor images from the Ötzi Glacier Tour July 2019

    Permalink anzeigen
  • Visitor’s Book July 2019

    Ein sehr schönes, inspirierendes Museum! Vielen Dank! – Familie Oleanius aus Berlin und Frankfurt
    10.07.2019

    É stato belissimo il museo. Anche la parte fuori mi é piaciuta molto. – Alberto
    12.07.2019

    Ein wirklich herausragendes Museum. Vielen Dank für einen tollen Tag. – Familie Brandenburg aus Wuppertal
    24.07.2019

    Bellissimo parco sia per i picolini che per i grandi – Famiglia Giovani, Vada-Livorno
    26.07.2019

    Eine sehr schöne Austellung, besonders für die Kinder. Sie sind total begeistert. Wir werden es weiter empfehlen! – Miri, Mathias
    30.07.2018

    Permalink anzeigen
  • Der Kindersommer Schnals hat begonnen

    Bereits zum dritten mal findet auch heuer wieder der Schnalser Kindersommer im archeoParc statt. Im Freilichtbereich des archeoParc können die Kinder gemeinsam eine spannende Zeit verbringen. Anmeldungen sind noch bis jeweils Donnerstag der Vorwoche möglich.

     

    Permalink anzeigen
  • Visitor’s Book June 2019

    Mit großer Begeisterung durchstreiften wir diese tolle Einrichtung. Jung und Alt hatten sehr viel Spaß und verbrachten hier eine schöne Zeit – Familie Volkland aus Gera
    04.06.2019

    Man erfährt sehr viel über Ötzi und wie man damals gelebt hat. Sehr schön für Kinder gestaltet und tolle Informationen – Victoria
    11.06.2019

    Heute zum dritten Mal in Folge hier. Die Kinder sind total begeistert! – Familie Meusel aus Erlangen
    13.06.2019

    Permalink anzeigen
  • Eröffnung „Wasserführend“

    Am heutigen Sonntag, 7. Juli fand die Eröffnung der Sonderausstellung „Wasserführend“ statt. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit zwischen dem archeoParc Schnalstal und dem Vinschger Fotografen Gianni Bodini entstanden und zeigt Bilder von verschiedenen traditionellen sowie modernen Bewässerungssystemen.

    Anschließend an die Ausstellungseröffnung verweilten die interessierten Besucher noch bei einem Aperitif und im Gespräch mit dem Fotografen.

    Ergänzend zu der Ausstellung finden im Laufe der nächsten Wochen folgende Begleitveranstaltungen statt:

    12.7. 16:00 Uhr                      Triff den Waaler. Gespräch mit Alfred Wellenzohn am Schnalswaal (Anmeldung)

    20.7. 16:00-19:00 Uhr            Waalerschelle. Eltern-Kind-Workshop (Anmeldung)

    13.8. ore 20:30                       Un viaggio alla scoperta delle vene d’acqua. Conferenza con proiezione di diapositive di Gianni Bodini

    Genauere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden sie auf unserem Kalender.

    Permalink anzeigen
  • Quattro domande a Gianni Bodini

    In occasione dell’inaugurazione della mostra temporanea “Le vene d’acqua” Silvia Tumler ha incontrato il fotografo Gianni Bodini:

    L’acqua si trova spesso nelle Sue fotografie. Da dove nasce la Sua passione per l’acqua?

    Gianni Bodini: Certamente l’acqua gioca un ruolo centrale in tante mie fotografie. Un motivo è che l’acqua come elemento mi affascina perchè ha tanti colori, riflessi, giochi di luce e quindi stimola la creativitá. Il secondo motivo è dato dall’importanza, direi dalla necessitá dell’acqua come elemento per vivere e in questo caso le fotografie dedicate ai sistemi di irrigazione sparsi per il mondo hanno lo scopo di documentare le varie tecniche in uso in diversi paesi.

    Com’è nata l’idea della mostra?

    Eigentlich l’idea è di Johanna. Mi ha fatto la proposta e io ho accettato ben volentieri. Penso che in questo modo si possa motivare i visitatori della mostra a riflettere sull’uso che facciamo dell’acqua, sull’abilità dei nostri antenati nel costruire opere idrauliche che dopo secoli sono ancora in funzione e naturalmente sul rispetto nel confronti di questo elemento prezioso che diventa sempre più raro.

    I Waale della Val Venosta e sistemi di irrigazione altrove – come si assomigliano?

    I Waale della Vinschgau sono molto simili a tanti altri sistemi di irrigazione presenti nell’arco alpino o nel mondo, cambiano solo i nomi. E purtroppo anche in Vinschgau, come altrove, molti di questi canali sono stati sostituiti da più moderni sistemi, in certi casi anche più efficienti, ma così si rischia di cancellare una antica cultura. Questa piccola mostra può contribuire a “fermare” i ricordi e forse a sensibilizzare i responsabili a salvare il salvabile.

    Quanti waale c’erano in Val Senales? Quale è il Suo preferito?

    In Schnalstal c’erano fino a poche decine di anni fa una dozzina di Waale in attività. La maggior parte di essi sono andati perduti o si sono salvati solo per brevi tratti. Il Waal che preferisco, anche se per lunghi tratti è stato “ modernizzato” è il Klammwaal. Parte dalle pendici del Similaun e attraversa un paesaggio arcaico e affascinante sopra il Schröfwand e l’Atztboden per finire ai masi di Gfallhof e Gurschlhof. Una passeggiata impegnativa ma non troppo frequentata,che offre panorami splendidi.

    Permalink anzeigen
© 2020 archeoParc Schnalstal - Unser Frau 163 I-39020 Schnals -