↑ Zum Seitenanfang ↑

Nachrichten

  • 20 Jahre archeoParc

    Feier des zwanzigjährigen Bestehens im archeoParc Schnalstal mit Jubiläumsgebäck <br/> Festa in occasione del ventennale dell’inaugurazione dell’archeoParc Val Senales con pasticcini d’anniversario <br/> archeoParc celebrating it’s 20th anniversary <br/>f.l.t.r. Johanna Niederkofler, Karl Josef Rainer, Otto Rainer Sonja Santer; Benjamin Santer, Gerhard Müller<br/><br/>September 2021

    archeoParc Schnalstal, photo: Ganesh G. Neumair

    Liebe Freunde!

    Heute ist der archeoParc 20 Jahre alt!

    Wer hat in den nächsten Wochen Zeit und Lust, zu Hause mit uns zu feiern und hierfür eines unserer Jubiläumsrezepte nachzubacken?  Eine Jury hat kürzlich aus den Einsendungen unseres Rezeptwettbewerbs den Vorschlag einer jungen archeoParc-Besucherin aus Mölten ausgewählt und wir haben diesen bei unserer kleinen privaten Feier heute am Vormittag verkostet.

    Man kann die Rezeptidee als Torte oder als Muffins nachbacken:
    Mohnmuffins mit Preiselbeermarmelade
    Hohe Mohntorte mit Preiselbeercreme

    Ihnen und uns allen alles Gute für den Herbst und Winter wünschen im Namen des Museumsvereins
    Sonja Santer und Johanna Niederkofler

    Medieninformation 20 Jahre archeoParc

    Permalink anzeigen
  • Info COVID-19

    Die Pandemie und Maßnahmen zum Schutz von uns selbst und von anderen begleiten uns seit dem Frühjahr des vergangenen Jahres ebenso wie das Bemühen um ein respektvolles Miteinander mit Menschen, die mehr Angst vor Infektion haben als wir selbst. Im archeoParc haben wir uns aufgrund der Regelungen der Autonomen Provinz Bozen und unserer Gegebenheiten auf untenstehende Verhaltensregeln und Abwicklungen verständigt.

    Für Ihr Verständnis dankend wünsche ich Ihnen und uns allen alles Gute!
    Johanna Niederkofler

    Öffnungszeiten
    Wir haben im Moment an einzelnen Tagen in der Woche geöffnet. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf den Seiten Praktische Hinweise bzw. Heute.

    Eingeschränkter Zutritt
    Derzeit ist der Museumsbesuch Personen vorbehalten, die ein gültiges COVID-19-Zertifikat („green pass“) mitführen. Für Kinder unter 12 Jahren sowie zum Zweck der Beratung (z.B. Aperitivo Ötzi Glacier Tour) oder der Ausleihe von Büchern sowie aus Arbeitsgründen und für Schüler/innen im Klassenverband ohne Kontakt zu anderen Besuchern ist dasselbe nicht erforderlich.

    Eingeschränkter Zutritt zu Veranstaltungen, die ausschließlich außerhalb des Museumsgeländes stattfinden: Derzeit ist für die Seilbahnfahrt im Rahmen der Ötzi Glacier Tour ebenfalls das Mitführen eines gültigen COVID-19-Zertifikats erforderlich.

    Antigentest ohne Vormerkung, am Weg zu uns:
    vom Reschenpass kommend, in Schlanders: Apotheke Solaris
    von Bozen kommend, in Burgstal: Apotheke Dr. Nart

    Geschlossene Areale und Tagesangebote
    Kino
    Aktivstation „So sah Ötzi aus“
    Haus Villanuova sul Clisi-Monte Covolo
    Brot backen
    Mehl mahlen

    Vormerkung
    Es ist derzeit keine Vormerkung für den archeoParc-Besuch erforderlich. Um Menschenansammlungen an kritischen Orten zu vermeiden, erhalten Sie an der Kasse für manche Tagesangebote eine Platzreservierung für eine bestimmte Uhrzeit, z.B. für die Feuerdemonstration.

    Führungen für Gruppen
    Wer in der nächsten Zeit mit einer Gruppe zu uns kommen möchte und eine Begleitung unsererseits wünscht, kann aus folgenden Angeboten wählen und Termine während bzw. außerhalb unserer aktuellen Öffnungszeiten vormerken:

    c1: Sonderführung „Corona“ für max. 10 Personen
    Dauer: 40 min während der Öffnungszeiten
    Kosten: Eintritt + 35 Euro Führungspauschale

    c2: Begrüßung und Einführung „Corona“ am Museumsvorplatz
    Dauer: 20 min während der Öffnungszeiten
    Kosten: Eintritt + 0 Euro

    c3: Sonderführung mit Kurzworkshop „Corona Schule“ für Schulkassen
    Dauer: 120 min außerhalb der Öffnungszeiten
    Kosten: 8 Euro

    c4: Einführung und Kurzworkshop „Corona Schule open-air“ für Schulkassen im Freilichtbereich
    Dauer: 90 min
    Kosten: 8 Euro

    Unsere regulären Angebote für Gruppen können für zeitnahe Termine und jedenfalls bis zum Ende des nationalen Notstandes nicht komplett gebucht werden. Wir stellen aber gerne aus Programmelementen, die mit unseren Sicherheitsprotokollen vereinbar sind, ein Sonderprogramm für Ihre Gruppe zusammen. Für Termine z.B. im kommenden Frühjahr nehmen wir gerne Reservierungen ohne Einschränkungen entgegen. Kontaktieren Sie uns.

    Veranstaltungen und Events
    Die für heuer geplanten Handwerksdemonstrationen am Sonntagnachmittag sind auf die Museumssaison 2022 verschoben. Alle im Moment bestätigten Veranstaltungen finden Sie auf der Seite Kalender.

    Verhaltensregeln für den Besuch im archeoParc
    – Gruppenbildung vermeiden und Abstand halten
    – Mund-Nasen-Schutz tragen, wo kein Personenabstand von 1 m möglich ist
    – Hände waschen bzw. desinfizieren

    Am Eingang, in den Toiletten und bei den Mitarbeitern steht Handdesinfektionslotion bereit, falls Sie keine bei sich tragen. Mund-Nasen-Schutz ist ggf. im Bookshop erhältlich.

    Permalink anzeigen
  • Blinder Passagier 😉

    Blinder Passagier<br />passeggiero clandestino<br />stowaway

    archeoParc Schnalstal, photo: Franz Tapfer

    Die Kindersommer-Kinder waren kreativ: Das selbstgebaute Floß ist auch in der Tierwelt auf sichtlich viel Anklang gestoßen. Schiff Ahoi!

    Permalink anzeigen
  • Ötzi Glacier Tour with Thomas Huber (Huberbuam)

    What more could you ask for: fantastic weather, wonderful views and great company! Find here some pics of the memorable Ötzi Glacier Tour with the Bavarian climber Thomas Huber:

    The participants got a link to all pictures Peter took. Please contact us, if something didn’t work: info@archeoparc.it.

     

    Permalink anzeigen
  • Ötzi Glacier Tour and more mit Thomas Huber

    Thomas Huber

    private, Archiv Huberbuam

    Ob als ältere Hälfte der „Huberbuam“ oder im Alleingang – der staatlich geprüfte Berg-und Skiführer, Speedkletterer und Autor Thomas Huber begeistert durch seine zahlreichen Expeditionen und Erstbegehungen. Am 6. Juli wird der Berchtesgadener die Ötzi Glacier Tour begleiten und mit den Teilnehmern seine Liebe für die Bergwelt teilen.
    Infos und Anmeldung online oder telefonisch unter 0473/ 67 60 20.

    Während des Besuchs von Thomas Huber sind in Zusammenarbeit mit der Tourismusgenossenschaft Schnalstal und der Tourismusgenossenschaft Naturns außerdem zwei Side-Events geplant:

    Am 5. Juli um 21:00 Uhr wird im Haus der Gemeinschaft in Unser Frau der Film „Am Limit“ gezeigt, der die Leidenschaft Huberbuam für das Speedkletteren und die Berge Patagoniens dokumentiert. Mit Willkommensgruß seitens Huber und der Organisatoren.

    Nach der Ötzi Glacier Tour am 6. Juli, erzählt Huber beim Multivisionsvortrag um 20:30 Uhr im Raiffeisensaal im Bürger- und Rathaus Naturns von seinen Unternehmungen und Erfahrungen am Berg. Wir empfehlen Platzreservierung.

    Permalink anzeigen
  • Karl Laterner (1938-2021)

    Vergangenen Donnerstag ist Karl Laterner im Alter von 82 Jahren verstorben. Zur Zeit der Entdeckung von Ötzi war Laterner Präsident des Kulturvereins Schnals, als solcher engagierte er sich für die Gründung des heutigen archeoParc Schnalstal.

    Mit Karl Laterner ist am 20. Mai 2021 einer der Promotoren des archeoParc Schnalstal verstorben. Als Gründungs- und langjähriger Präsident des Schnalser Kulturvereins, Jagdrevierleiter und Präsident des Tourismusvereins gestaltete er über lange Zeit die Geschicke des Schnalstales an vorderster Stelle mit.

    An Laterners unermüdliches Bemühen um die Realisierung des heutigen archeoParc erinnert sich am besten ein langjähriger Wegbegleiter und Mitstreiter: „Der Kulturverein mit Karl als Präsident hatte die Idee und die lokalen und internationalen Kontakte im Kulturbereich.“ erzählt Richard Spechtenhauser, der als damaliger Schnalser Vizebürgermeister und Kulturassessor vom Gemeinderat mit der Betreuung des Projekts beauftragt war und sich zusammen mit den Partnern in der der Landesregierung und im Interreg-Rat um die Finanzierung des Projekts kümmerte.

    „Karl Laterner und seine Weggefährten haben seinerzeit erkannt, welcher Glücksfall der Ötzifund ist.“ sagt der heutige Schnalser Bürgermeister, Karl Josef Rainer. „Folgerichtig hat sich die Promotorengruppe zusammen mit der damaligen Gemeindeverwaltung, die Frage gestellt, was es bedeute, ‚Fundort-Gemeinde‘ eines kulturhistorisch dermaßen wichtigen archäologischen Fundes zu sein.“ so Rainer weiter .„Man hat sich damals für die Umsetzung eines jungen, innovativen Museumskonzepts entschieden.“ ergänzt die archeoParc-Leiterin Johanna Niederkofler.

    „Der Museumstyp des archäologischen Freilichtmuseums ist bis heute oft das Mittel der Wahl, wenn die an einem bedeutsamen archäologischen Fundort dessen Geschichte erzählt werden soll, ohne dass dort die Fundstücke selbst konserviert und/oder ausgestellt werden können.“ erklärt Niederkofler.

    Der archeoParc Schnalstal besteht nunmehr seit zwanzig Jahren. Laterner war bis zuletzt Mitglied im heutigen Trägerverein des Museums.

     

    Permalink anzeigen
  • Schleckermäuler und Steinzeitkonditoren aufgepasst!

    Im September feiern wir 20 Jahre archeoParc und – man glaubt es kaum – 30 Jahre Entdeckung von Ötzi. Wer hilft uns die Jubiläumstorte hierfür zu kreieren?

    Die Aufgabe

    Man nehme mindestens etwas, das Ötzi schon kannte und etwas, das Ötzi noch nicht kannte, und kreiere daraus eine richtig schöne, super leckere Torte.
    Die Alternative für kleine Schleckermäuler und kreative Backneulinge: Man nehme etwas Braunes, etwas Gelbes und etwas Weißes, Blaues oder Rotes und male/bastle damit eine richtig schöne Torte.

    Schickt uns euer Rezept, Bild, Videoclip etc. innerhalb 31. Juli an info@archeoparc.it

    Aus allen Zusendungen wählt eine Jury jene Torte aus, die wir für das große Fest im September nachbacken werden. Mitglieder der Jury sind die Konditorenmeister Armin Bacher und Jan Weithaler, der Archäologie-Inspektor der Zone Vinschgau, Hubert Steiner, der Schnalser Kreativgastronom Paul Grüner und die archeoParc-Leiterin Johanna Niederkofler.

    Alle Teilnehmer/innen nehmen außerdem an der Verlosung einer Museumcard Family teil.

    Zur Inspiration

    Was sich Ötzi und seine Zeitgenossen hier in den Alpentälern zum Backen so alles besorgt haben könnten:

    •Ÿ Himbeeren, Schwarzbeeren, Preiselbeeren, Äpfel, Kornelkirschen, Schlehen, Walderdbeeren
    •Ÿ Haselnüsse, Leinsamen, Mohn, Zirbelkiefernüsschen (schmecken ähnlich wie Pinienkerne), Kastanien
    •Ÿ Weizen (Einkorn, Emmer Dinkel), Gerste
    •Ÿ (Vogel)eier, Milch, Honig
    •   Asche

    Und Beispiele für unsere heutigen Annehmlichkeiten:

    •Ÿ Elektroherd, Mixer, Springform
    •Ÿ Backpulver, exotische Früchte, Zucker, Schokolade, Gelatineblätter
    •Ÿ Rezeptsammlungen in Bibliotheken und online auf verschiedenen Kochseiten und Küchenblogs

    Wir wünschen allen viel Glück und vor allem viel Spaß beim Kreieren!

    Und bevor es losgeht hier noch was zum Rätseln.

    Permalink anzeigen
  • Kindersommer 2021

    Zum fünften Mal findet der Kindersommer der Gemeinde Schnals im archeoParc statt. Wie in den letzten Jahren werden wir gemeinsam kochen, werken, Bogen schießen, Einbaum fahren und noch viele weitere Abenteuer erleben. Infos zu den Terminen und Anmeldungen gibt’s hier.

    Schild Kindersommer Schnals im archeoParc<br/>Cartello Estate dei bambini della val Senales presso l’archeoParc<br/>Sign oft he Kids summer school at archeoParc<br/><br/>July 2017

    archeoParc Schnalstal, photo: Johanna Niederkofler

    Permalink anzeigen
  • „Brot. Die Geschichte des Brotbackens“

    Am Sonntag 28. Juni eröffnete die diesjährige Sonderausstellung des archeoParc. Die Ausstellung „Brot“ erzählt von der Geschichte des Brotbackens, von ihren frühesten Anfängen im Orient, über die Weiterentwicklung der Brotbackkunst in den verschiedenen Epochen, bis hin zur heutigen, modernen Produktionsweise. Hat Ötzi Brot gegessen? Seit wann backen wir Menschen Brot? Wie sahen die ersten Backöfen aus? Diesen und ähnlichen Fragen geht das archeoParc-Ausstellungsteam in seiner kleinen Sonderausstellung nach.

    Permalink anzeigen
  • Die archeoParc Brot-Ratespiele

    Was benötigt man alles zum Brotbacken? Wo sind die verschiedenen Brotsorten zu Hause? Aus welchem Getreide läßt sich leckeres Brot backen? Hier findet ihr ein paar Spiele zum Thema Brot, passend zu unserer heurigen Sonderausstellung.

    Viel Spaß beim rätseln!









     

     

    Permalink anzeigen
  • Info COVID-19

    Die Pandemie und Maßnahmen zum Schutz von uns selbst und von anderen begleiten uns seit einigen Monaten ebenso wie das Bemühen um ein respektvolles Miteinander mit Menschen, die mehr Angst vor Infektion haben als wir selbst. Im archeoParc haben wir uns aufgrund der Regelungen der Autonomen Provinz Bozen und unserer Gegebenheiten auf untenstehende Verhaltensregeln und Abwicklungen verständigt.

    Für Ihr Verständnis dankend wünsche ich Ihnen und uns allen alles Gute!
    Johanna Niederkofler

     

    Öffnunsgzeiten

    Der archeoParc öffnet voraussichtlich wieder am 16. Mai 2021.

    Unter folgenden Links finden Sie Informationen zum Programm und weitere praktische Hinweise

    Geschlossene Areale und Tagesangebote
    Kino
    Aktivstation „So sah Ötzi aus…“
    Haus Villanuova sul Clisi-Monte Covolo
    Brot backen
    Mehl mahlen

    Vormerkung
    Es ist derzeit keine Vormerkung für den archeoParc-Besuch erforderlich. Um Menschenansammungen an kritischen Orten zu vermeiden, erhalten Sie an der Kasse für manche Tagesangebote eine Platzreservierung für eine bestimmte Uhrzeit, z.B. für die Feuerdemonstration.

    Führungen für Gruppen
    Wer in der nächsten Zeit mit einer Gruppe zu uns kommen möchte und eine Begleitung unsererseits wünscht, kann aus folgenden Angeboten wählen und Termine während unserer aktuellen Öffnungszeiten vormerken:

    c1: Sonderführung „Corona“ für max. 10 Personen
    Dauer: 40 min
    Kosten: Eintritt + 35 Euro Führungspauschale

    c2: Begrüßung und Einführung „Corona“ am Museumsvorplatz
    Dauer: 20 min
    Kosten: Eintritt + 0 Euro

    Unsere regulären Angebote für Gruppen können für zeitnahe Termine und jedenfalls bis zum Ende des nationalen Notstandes nicht gebucht werden. Für Termine z.B. im kommenden Frühjahr nehmen wir hingegen gerne Reservierungen entgegen.

    Veranstaltungen und Events
    Die für heuer geplanten Veranstaltungen Ötzi Glacier Tour mit Thomas Huber samt Rahmenprogramm sowie die 9. Europameisterschaften im Prähistorischen Bogenschießen sind auf den Sommer bzw. Herbst 2021 verschoben. Alle derweil bestätigten Veranstaltungen finden Sie auf der Seite Kalender.

    Verhaltensregeln für den Besuch im archeoParc
    – Gruppenbildung vermeiden und Abstand halten
    – Mund-Nasen-Schutz tragen, wo kein Personenabstand von 1 m möglich ist
    – Hände waschen bzw. desinfizieren

    Am Eingang, in den Toiletten und bei den Mitarbeitern steht Handdesinfektionslotion bereit, falls Sie keine bei sich tragen. Mund-Nasen-Schutz ist ggf. im Bookshop erhältlich.

    Permalink anzeigen
  • Bald startet der Kindersommer

    Schild Kindersommer Schnals im archeoParc<br/>Cartello Estate dei bambini della val Senales presso l’archeoParc<br/>Sign oft he Kids summer school at archeoParc<br/><br/>July 2017

    archeoParc Schnalstal, photo: Johanna Niederkofler

    Es ist nicht mehr weit bis zum 6. Juli… Dann beginnt die erste von sechs Wochen Kindersommer Schnals. Die letzte Woche startet am 10. August. Anmeldungen sind noch bis jeweils Donnerstag der Vorwoche möglich. Am besten bald anmelden, weil es heuer aufgrund der Pandemieschutzbestimmungen weniger Plätze als sonst gibt.

    Informationen und Anmeldung
    Erklärung Gesundheit
    Ansuchen Wegbegleitung Bushaltestelle

    Permalink anzeigen
  • Internationaler Museumstag 2020 online

    Am Sonntag ist Internationaler Museumstag! Manche Kolleginnen und Kollegen von uns haben bereits geöffnet und einige haben geschafft, Teile ihrer für den Tag der Museen geplanten Veranstaltungen online zu stellen. Wo geöffnet ist (freier Eintritt) und wo online Veranstaltungen stattfinden, lesen Sie auf der eigens eingerichteten Website: Amt für Museen und museale Forschung

    Permalink anzeigen
  • Paleofestival 2020 online

    Considerata l’emergenza epidemiologica il Paleofestival di sabato 16 maggio e domenica 17 maggio 2020 a La Spezia non si terrà. Per incontrarsi virtualmente i colleghi del Museo del Castello hanno fatto realizzare dei video:

    16 maggio, ore 16:30

    17 maggio, ore 16:30

    Permalink anzeigen
  • Mitarbeiter/innen gesucht

    Wir brauchen bald Verstärkung im archeoParc:
    Direktionsassistenz (Jahresstelle)
    Barist/in (April-November)
    Besucherbetreuung Freilichtbereich (April-November)
    Besucherbetreuung Freilichtbereich (Juli-August)
    Team Kindersommer (Juli-August)
    Ferialpraktikum (Juli-August)

    Die kompletten Stellenausschreibungen gibt es unter www.archeoparc.it/jobs. Information und Bewerbung innerhalb 15. Jänner: z.H. Johanna Niederkofler, Tel. 0473/67 60 20, info@archeoparc.it.

    Permalink anzeigen
  • Kindersommer 2020

    Zum vierten Mal findet der Kindersommer der Gemeinde Schnals im archeoParc statt. Wie in den letzten Jahren werden wir gemeinsam kochen, werken, Bogen schießen, Einbaum fahren und noch viele weitere Abenteuer erleben. Infos zu den Terminen und Anmeldungen gibt’s hier.

    Schild Kindersommer Schnals im archeoParc<br/>Cartello Estate dei bambini della val Senales presso l’archeoParc<br/>Sign oft he Kids summer school at archeoParc<br/><br/>July 2017

    archeoParc Schnalstal, photo: Johanna Niederkofler

    Permalink anzeigen
  • Besuch der Schnalser Senioren

    Was für ein feiner Nachmittag! Das archeoParc-Team hat sich sehr über den Besuch des KVW Seniorenklubs Schnals am Mittwoch, 9. Oktober gefreut. Danke an Adalbert Weithaler und Team für’s Organisieren und allen, die dabei waren! Elsa Vescovi vom Ausschuss hat uns ein nettes Video geschickt:

     

    Permalink anzeigen
  • 8th Prehistoric Championship in Val Senales valley

    Thank you all for the great weekend spent together! Find here some of the pictures Peter took during these days and download the ranking list.

    See you next year at Val Senales Championship on 26-27 September!

    Find more photos here: Google photo share

    Permalink anzeigen
  • „Feuer für die Götter“

    … ist das Motto des heurigen Europäischen Tages des Denkmals. Das Amt für Bodendenkmäler läd Interessierte ein, am Sonntag, 6. Oktober nach Frangart ins Fundarchiv zu kommen und sich dort archäologische Funde aus vorgeschichtlichen Brandopferplätzen im Südtiroler Raum anzusehen.

    Der Europäische Tag des Denkmals wurde 1991 ins Leben gerufen, um das Interesse an Kulurgütern zu fördern und somit deren Erhaltung zu sichern.
    Infos zum Programm

    Permalink anzeigen
  • Ein kurzer Rückblick auf die erste „Archeoweek“ im Archäologiemuseum

    Zum ersten Mal fand heuer im Südtiroler Archäologiemuseum ein Sommerprogramm speziell für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren statt. Eine Woche lang konnten sich die angemeldeten Kinder mit der Steinzeit und deren Arbeitstechniken auseindersetzen, und haben dabei auch den archeoParc besucht. Hier ein kurzer Bericht dazu!

    Permalink anzeigen
  • Das sind die besten Schützen des Schnalser Turniers 2019!

    Am Wochenende wurde im Schnalstal scharf geschossen! Über 70 Teilnehmer wetteiferten um einen Etappensieg der Europameisterschaft im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleudern.

    Samstag: Beim Bewerb Bogenschießen ging der erste Platz in der Kategorie Herren wie in den Jahren zuvor erneut an Kuno Bay (CH), der zweite Platz entfiel auf Hartmut Herrmann(D), gefolgt von Klaus Zimmermann (D) auf dem dritten Plartz.

    Bei den Damen errang Marlen Mischler (CH) den ersten Platz, gefolgt von Bärbel Berhorst (D) auf Platz zwei und Sabine Mattasch (D) auf Platz drei.

    In der Kategorie Kinder konnte sich dieses Jahr Caspar Zimmermann (D) durchsetzten, Helena Martz (D) belegte den zweiten und Tom Lukas (D) den dritten Platz.

    Sonntag: Ansgar Lukas (D) errang bei den Speerschleuderern in der Kategorie Herren, wie bereits im Jahr zuvor, den ersten Platz. Platz zwei entfiel wieder auf Kurt Mischler (CH) und ebenso ging Platz drei wie im Vorjahr wieder an Fritz Mischler (CH).

    Bei den Damen holte Ursula Räss (CH) den Sieg, Platz zwei ging an Christiane Meinhold (D) und an dritter Stelle platzierte sich Maike Lukas (D).

    In der Kategorie Kinder siegte Caspar Zimmermann (D), der zweite Platz ging an Helena Martz (D) und der dritte an Mattia Cremaschi (I).

    Permalink anzeigen
  • Bogenbauer Franz Tapfer im Rai Interview

    Hören Sie kurz rein in ein Interview mit Franz Tapfer, welches im Zuge der europäischen Meisterschaften im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleuderns aufgenommen wurde. Tapfer, ehemaliger Grundschullehrer aus Kastelbell und freier archeoParc Mitarbeiter erzählt in der Rubrik „Treffpunkt Mensch“ des Senders Rai Südtirol über seine Leidenschaft für urgeschichtliche Kulturtechniken, insbesondere über die Kunst des Bogenbauens und Bogenschießens. Viel Spaß beim Reinhören!

    Permalink anzeigen
  • Feiern Sie mit uns am 19. September den Ötzitag

    Am 19. September 1991 entdeckte das Nürnberger Ehepaar Simon bei einer Wanderung am Schnalser Gletscher einen Leichnam. Wie sich bald herausstellte, handelte es sich hierbei um einen Sensationsfund, denn Ötzi, wie er schnell genannt wurde, besiedelte unserer Gegend vor über 5000 Jahren und gilt somit als älteste Mumie Europas.
    Nun ist es wieder soweit die Kerzen auf Ötzis Geburtstagstorte auszublasen! Feiern Sie mit uns diesen für das Schnalstal so besonderen Tag mit einem umfangreichen Sonderprogramm:

    archeoParc
    freier Eintritt, stündliche Führungen und ein kleines Willkommensgeschenk
    (Infos zum Programm finden Sie hier)

    Schnalstaler Gletscherbahnen
    Sonderkondizionen für die Fahrt auf den Gletscher
    (weitere Infos)

    Tourismusverein Schnalstal
    Filmvorführung „Der Mann aus dem Eis“ um 21:00 Uhr im Haus der Dorfgemeinschaft in Unser Frau
    (weitere Infos)

     

     

    Permalink anzeigen
  • Ötzi Glacier Tour with Simon Messner

    Find here some pictures of the trip to the discovery site of the Iceman on the 3th of September:

    All pictures: Google photo share

    Permalink anzeigen
  • „Korrnerlieder“ am Lagerfeuer

    Lassen sie den Tag am Lagerfeuer ausklingen, und lauschen dabei den faszinierenden Liedern und Gedichten der „Korrner“, eines verarmten Volkes aus dem Vinschgau, welches einst mit Handkarren („Korrn“) durch das Land zog und sich seinen einfachen Lebensunterhalt als Pfannenflicker, Besenbinder, Händler oder Musiker verdiente.
    Die Gedichte und Geschichten in Vinschger Mundart wurden 1978 von Luis Stefan Stecher erstveröffentlicht und daraufhin von Ernst Thoma vertont. Sie handeln vom entbehrungsreichen Leben dieser Menschen, von ihrer Erinnerung an die Heimat die sie verlassen mussten aber auch von der großen Freiheit dieses fahrenden Volkes.

    Ernst Thoma: Gesang und Gitarre
    Martha Rauner Stecher: Gesang
    Hannes Ortler: Klarinette, Clavietta, Flöte und Okarina

    Weitere Informationen zum Konzert am 9. September finden Sie hier

    Permalink anzeigen
  • A visit to the construction site in August 2019!

    Work in Progress!!! The new Archery area and the neolithic house reconstructions of Parma-Via Guidorossi:

    Permalink anzeigen
» 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 |
© 2021 archeoParc Schnalstal - Unser Frau 163 I-39020 Schnals -